Isabella Klausnitzer

isabella.klausnitzer@kurier.at
Foto: AP/Thibault Camus

Die topaktuellen Stylenews: Sneakers zum Chanel-Kostüm



Herbstzeit

Die 10 wichtigsten Herbstrends im Überblick:

 

♦ Starke Farben

 

♦ Schwarz nur bei klassischen Basics

 

♦ Pastellige Nudes

 

♦ Rote Lippen & viel Mascara

 

♦ Sixties-Styles

 

♦ Lammfell & Wolle

 

♦ Taschen mit Musterung

 

♦ Schmale Bandschals aus Seide und XL-Ohrringe

 

♦ Leopardenmuster

 

♦ Flache Schuhe, hohe Stiefel, Sneakers

Werbung

Farbe bitte!

1
2
3

1 Triste Wintertage? Keine Rede. Mir ist aufgefallen, dass der Dauerbrenner Schwarz im Moment in der Mode kein Thema ist. Wir freuen uns über laute, intensiv leuchtende Farben, Shades of Brown und einen Hauch von Winterpastell.
  - Foto: EPA/MARCO FATTORUSSO 2 Rot zeigt sich auch die Herbst- und Winterkollektion von Marni - Foto: REUTERS/ALESSANDRO GAROFALO 3 Moosiges Parkagrün mag ich besonders gern, passen auch zu allem und über alles. - Foto: Hersteller

Hello Yellow

Ich habe eine neue Lieblingsfarbe: Currygelb. Gibt jedem Look die richtige Würze, ob als Kombiteil oder Accessoire. Besonders edel: Mix mit Dunkelgrau oder 70s-Retrobraun.

Foto: APA/EPA/CAROLINE BLUMBERG

Modelle der französischen Designerin Stephanie Coudert

Foto: APA/EPA/CAROLINE BLUMBERG

 

Foto: APA/EPA/CAROLINE BLUMBERG

 

Zartes Pastell

Nein, Pastell geht nicht in Winterpause. Zartes Hellblau, feminines Rosé, blasses Flieder, sanftes Mint – Pudertöne bleiben angesagt und dürfen gerne auch gemixt werden.

Foto: Elfie Semotan

Geschorener Biber in Rosé und Beige von Fendi bei Liska (Wien 1, Graben 12, www.liskafashion.com)

Foto: AP/Thibault Camus

Clean Chic von Hermès – eine klare Sache (Wien 1, Graben 22, www.hermes.com)

Foto: APA/EPA/ETIENNE LAURENT

Stoffspielereien von Rochas – weil ich Materialmix und Handschuhe liebe – und den neuen Chefdesigner Alessandro Dell'Acqua (Liska, Wien 1, Graben 12, www.liskafashion.com)

Foto: APA/EPA/JIL SANDERS PRESS OFFICE / HANDOUT

Klarer Code von Jil Sander – Minimal-Style vom Zeitlosesten (Jenny Kupfer, Wien 1, Kärntner Straße 16, www.jilsander.at)

Sixties

Der wichtigste Retrotrend der Saison bringt das Comeback von A-Linien, Minis, Doppelreihern, Roll- und Stehkrägen, „Küchenhangerl“-Mustern, XL-Buttons, Zipps, Zigarettenhosen, Ankle Boots und des guten alten Knautschlacks. Keine Nostalgie, sondern eine völlig neue Interpretation des Trendjahrzehnts. Yeah!

 

Nicht mein Fall:

  • Culottes (Hosenröcke)
  • Kelim- und Teppichmuster
  • Deckenponchos
  •  Wet-Style-Hair
  •  Klumpwimpern

Sixties

Der wichtigste Retrotrend der Saison bringt das Comeback von A-Linien, Minis, Doppelreihern, Roll- und Stehkrägen, „Küchenhangerl“-Mustern, XL-Buttons, Zipps, Zigarettenhosen, Ankle Boots und des guten alten Knautschlacks. Keine Nostalgie, sondern eine völlig neue Interpretation des Trendjahrzehnts. Yeah!

 

Nicht mein Fall:

  • Culottes (Hosenröcke)
  • Kelim- und Teppichmuster
  • Deckenponchos
  •  Wet-Style-Hair
  •  Klumpwimpern

Pradas deutscher Herbst

Kuschelkurs Beides voll im Trend: Zottelzeugs und Maschenware.

Diesmal sind es Rainer Werner Fassbinders Filme, die es Miuccia Prada angetan haben. „Die bitteren Tränen der Petra Kant“ (1972) hat sie sich als Inspirationsquelle herausgepickt. Außerdem ließ sie sich vom Bauhausstil der 1920er-Jahre begeistern. Die Fassbinder-Stars Hanna Schygulla und Barbara Sukova als Prada-Musen – Letztere sang während der Show live – Lieder von Bertolt Brecht und Kurt Weill. German Glamour – we like.

 

 

Foto: REUTERS/ALESSANDRO BIANCHI

Mode & Kunst, Intellekt & Stoff: Miuccia Prada ist die Königin dieser Disziplin

Foto: AP/Jacques Brinon

Bei Nicolas Ghesquières Debüt als Marc-Jacobs-Nachfolger bei Louis Vuitton war die Erwartungshaltung  riesig – doch er überrascht uns mit einem unerwarteten neuen alten Trendmaterial: Knautschlack feiert sein Comeback. Ghesquière kombiniert die schwarzen Glanzröhren zu braunen Ankle Boots und klassischer Handtasche.

Foto: Hersteller

Best of Braun: Wir setzen jetzt auf Brauntöne, besonders eindrucksvoll im Komplettlook – steht Frauen jeden Alters und jeden Typs. Haare, Make-up, Mantel, Tasche –
Hollywoodstar Amy Adams ist das neue Max-
Mara-Testimonial

Tücher, Decken, Ponchos

... werden locker über oder um die Schulter gelegt, so als ob man es sehr eilig gehabt hätte. Ein Style, der sich ganz leicht nachmachen lässt. "Hey, ich werf mal schnell 'ne Decke seitwärts über den Mantel" (Looks von Burberry)


Tücher, Decken, Ponchos

... werden locker über oder um die Schulter gelegt, so als ob man es sehr eilig gehabt hätte. Ein Style, der sich ganz leicht nachmachen lässt. "Hey, ich werf mal schnell 'ne Decke seitwärts über den Mantel" (Looks von Burberry)


Hüfthoch

1
2
3

1 Interessantes Wet-Hair-Styling meets Hosenrock. Enough said. (Trendlook von Marni) - Foto: REUTERS/ALESSANDRO GAROFALO 2 Manchmal haben sogar Modegötter ein Einsehen. Saint Laurents Hedi Slimane lässt den Jeansbund bis zum Nabel reichen, und Millionen Frauen danken ihm unterwürfigst. Danke! Danke!! Danke!!! - Foto: REUTERS/CHARLES PLATIAU 3 Wie praktisch! Multifunktionale Mode by Ralph Lauren. Frau schlüpft einfach in den Teppich. - Foto: AP/Richard Drew

Da geht was ... Drei Paar neue Schuhe!

1
2
3

1 Hohe Schaftstiefel von Tom Ford. Sehen super aus zu Midiröcken und zu nackten Beinen. Ja eh...! - Foto: REUTERS/SUZANNE PLUNKETT 2 Kostbarer Metallic-Keil mit Art-déco-Optik von Prada. Keine Ahnung, wie bequem oder unbequem, aber rasend extravagant. Darauf einen teuflischen Absinth ... - Foto: Prada 3 Spitze Flats! Als Schnürer, Slipper, Loafer, gern auch mit dezenten Schmuckdetails. Große Auswahl z. B. im STEFFL Department Store - Foto: Tom Ford

Eyecatcher

Rote Lippen & Superwimpern. Lippen leuchten nach wie vor in klaren Rottönen, Schimmer oder samtig-matt, das ist Geschmackache. Wimpern werden jetzt so kräftig getuscht, dass die Härchen ruhig ein wenig zu Fliegenbeinen im 60s-Look verkleben dürfen. Ja, und der Ohrschmuck sollte Eindruck machen. Surreales, Quasten, Chandeliers... es gibt nichts, was es nicht gibt. Hauptsache ausgefallen.

 

IN WELCHES TEIL SOLLTE ICH DIESEN MODEWINTER INVESTIEREN?

 

  •  Oversize-Mantel
  • Irgendwas Knallfarbenes. Wie wär's mit einem signalroten Kleid und einer currygelben Handtasche?
  •  Edler Rolli, perfekt zu everything Sixties
  •  Stiefel, die bis zum Knie reichen
  •  Roter Lippenstift mit dauerhaftem Halt

 

 

 


Eyecatcher

Rote Lippen & Superwimpern. Lippen leuchten nach wie vor in klaren Rottönen, Schimmer oder samtig-matt, das ist Geschmackache. Wimpern werden jetzt so kräftig getuscht, dass die Härchen ruhig ein wenig zu Fliegenbeinen im 60s-Look verkleben dürfen. Ja, und der Ohrschmuck sollte Eindruck machen. Surreales, Quasten, Chandeliers... es gibt nichts, was es nicht gibt. Hauptsache ausgefallen.

 

IN WELCHES TEIL SOLLTE ICH DIESEN MODEWINTER INVESTIEREN?

 

  •  Oversize-Mantel
  • Irgendwas Knallfarbenes. Wie wär's mit einem signalroten Kleid und einer currygelben Handtasche?
  •  Edler Rolli, perfekt zu everything Sixties
  •  Stiefel, die bis zum Knie reichen
  •  Roter Lippenstift mit dauerhaftem Halt

 

 

 


Diskussion

Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!