Nach der Silvesterfeier: Das sind die besten Rezepte gegen Kater

Migräne, Übelkeit und das Leben zieht vorbei? Eine Ernährungsberaterin hilft uns, leichter durch den Neujahrstag zu kommen.

Eine lange Partynacht liegt hinter uns und am Morgen danach ist für die ganz ans Aufstehen gar nicht zu denken, weil der Kopf explodiert. Wenn sich der Körper von der Couch gelöst hat, geht es ran ans Katerfrühstück. Ernährungsberaterin Martina Steiner hat uns verraten, welcher Notfallplan bei einem Kater am besten funktioniert. 

Was kann ich am besten trinken?

Wenn man die ganze Nacht Alkohol getrunken hat, ist es der gesellschaftliche Konsens, am nächsten Morgen viel Wasser zu trinken. Also gleich mal einen Liter Wasser auf den Durst trinken? "Nun, erstens wird es danach nicht besser sein, wenn es einem eh schon übel ist. Und zweitens kann der Körper das gar nicht aufnehmen.“ Durchschnittlich sind wir dazu in der Lage, 250 Milliliter Wasser pro 15 Minuten aufzunehmen. Deswegen empfiehlt Martina Steiner, kontinuierlich alle 15 Minuten über mehrere Stunden ein kleines Glas Wasser zu trinken. "Damit kann der Körper auch gut arbeiten und so werden Verluste nach und nach ausgeglichen.“ Beim Wachwerden kann natürlich Koffein helfen, wobei man dieses in Maßen konsumieren sollte. Wer sich also gut genug fühlt und nicht ohne Espresso am Morgen leben kann: ein kleiner Kaffee sei wohl erlaubt. 

Flüssignahrung bei Übelkeit

Wenn sich die Welt dreht und einem nur bei dem Gedanken an  Essen schlecht wird, gibt es ein sehr wirkungsvolles Rezept: Eine Fleisch- oder Gemüsesuppe wärmt den Magen und enthält zusätzlich Elektrolyte, die durch Alkoholkonsum Mangelware im Körper sind. Dieses Hausmittel ist eine gute Alternative zu Elektrolytlösungen wie Elotrans, das unter anderem durch Social Media als allseits beliebtes Kater-Heilmittel gilt. Martina Steiner weist allerdings darauf hin, dass dieses Medikament vor allem für Kleinkinder und Babys benötigt wird, weswegen man beim Kaufen eher sparsam sein sollte. "Wenn es einem wirklich sehr schlecht geht, kann man auf das Elotrans-Pulver zurückgreifen. Aber eine Gemüsesuppe macht dasselbe und man nimmt es nicht den Leuten weg, die es wirklich benötigen." 

Das Allheilmittel

Das Wundermittel schlechthin lässt einen auch beim Katerfrühstück nicht im Stich: Ingwer hat eine beruhigende Wirkung auf den Magen und hilft bestens gegen Unwohlsein. Die Expertin empfiehlt einen Ingwertee oder noch besser frisch aufgeschnittenen Ingwer mit heißem Wasser aufgegossen. 

Gesunde Lebensmittel?

Wenn die Übelkeit halbwegs verflogen ist, schreit der Körper im ersten Moment vermutlich nicht nach einer Banane. Dabei sind bestimmte Obst- und Gemüsesorten ein Muss nach dem Feiern. Denn nicht nur Elektrolyte fehlen dem Körper am nächsten Morgen. "Grundsätzlich sind B-Vitamine wichtig gegen Kater und auch Mineralstoffe, also Kalium, Magnesium, Natrium, die wirklich akut gebraucht werden." Vitamin B findet man zuverlässig in sauren und salzigen Lebensmitteln wie Salzgurken, Kimchi und Sauerkraut. Vitamin C kann bei der Leberregeneration helfen. Das Vitamin gibt es bekanntermaßen in Früchten. "Was auch oft vergessen wird, ist dass Paprika beispielsweise mehr Vitamin C hat als Zitrusfrüchte. Das kann man natürlich auch noch einbauen." Für die nötigen Mineralstoffe sorgen zum Beispiel Bananen, Avocados, Kartoffeln. Alle bevorzugten Früchte am besten in Form eines Smoothies konsumieren. 

Oder eher viel Fett?

Jetzt kommen wir zum lang ersehnten Hauptteil des Frühstücks: fettige und deftige Lebensmittel, die unsere Gelüste stillen können. Doch nicht nur das: Der Alkoholabbau kann dadurch zwar nicht vermindert, aber erleichtert werden. Fett und Kohlenhydrate sind dabei eine große Unterstützung. "Es kann gerne auch sehr deftig sein, also Vollkornbrot mit Avocado und dann noch ein Ei dazu." Mahlzeit und gute Besserung!

Über Jennifer Sandhagen

Kommentare