"In with the Devil": Psycho-Duell im Gefängnis

„In with the Devil“ (original: "Black Bird") erzählt auf AppleTV+ eine wahre Story in sechs Folgen.

Jimmy Keene scheint es gut erwischt zu haben. Der Ex-Footballer hat eine Designerwohnung, in der regelmäßig schöne Frauen zu Gast sind. Bis eines Tages das FBI vor der Tür steht. Grüne Smoothies gibt’s nun länger nicht, denn Keene hat sein Leben mit dem Dealen harter Drogen finanziert, dazu kommt der Besitz illegaler Waffen. Zehn Jahre bekommt er aufgebrummt, was seinen Vater, ein hochdekorierter Ex-Polizist, schwer trifft.

FBI-Agentin Lauren McCauley (Sepideh Moafi) wendet sich an Keene (Taron Egerton) mit einem interessanten wie gefährlichen Angebot. Er soll in einen Hochsicherheitsknast mit geistig abnormen Rechtsbrechern wechseln, um sich dort mit Larry Hall (Paul Walter Hauser) anzufreunden, der möglicherweise 14 Frauen ermordet hat. Der Deal: Sobald Keene den psychisch labilen Mann dazu bringt, den Fundort eines mutmaßlichen Opfers preiszugeben, ist er frei.

In spannenden Rückblenden wird hier eine wahre Story fiktionalisiert. Die Konfrontation der beiden Häftlinge erzählt viel über (toxische) Männlichkeit. Es glänzen auch Greg Kinnear (als Polizist) und in seiner letzten Rolle (als Vater): Ray Liotta.

Peter Temel

Über Peter Temel

Seit 2009 beim KURIER. Zunächst Entwicklung des Kultur-Themenangebots auf kurier.at. Später bei härteren Themen der Innen- und Außenpolitik angelangt, dann Aufbau und Gestaltung des Satire-Portals "KURIER mit Schlag". Aktuell wieder im Kulturbereich verankert und mit Freude TV-Tagebücher schreibend. Habe eigentlich immer "was mit Medien" gemacht, Geschichte und Philosophie studiert. Privat stehen Fußball, Skifahren, Wandern hoch im Kurs.

Kommentare