"Enola Holmes" 2: Komplott in der Streichholzfabrik

Millie Bobby Brown ermittelt wieder als „Enola Holmes“.

Nachdem Enola Holmes ihren ersten Fall erfolgreich gelöst hat, beschließt die talentierte Detektivin (gespielt von „Stranger Things“-Star Millie Bobby Brown), ihr eigenes Büro aufzumachen.

Doch das viktorianische London zweifelt: Eine junge Frau soll ermitteln? Sicher, dass sie nicht nur die Sekretärin ist? Und könnte nicht ihr berühmter Bruder Sherlock übernehmen?

Erst als ein armes Mädchen aus einer Streichholzfabrik nach seiner verschollenen Schwester sucht, hat Enola einen Fall für den mittlerweile zweiten Film der Reihe, die auf den Jugendromanen von Nancy Springer beruht (ab heute bei Netflix).

Wieder mit dabei sind Helena Bonham Carter als freigeistige Mutter und Henry Cavill als mitunter trinkfreudiger Sherlock – er bekommt im zweiten Teil deutlich mehr Screentime. Die Dynamik zwischen Brown und Cavill ist unterhaltsam – und im Team lässt sich auch ein Komplott in der Streichholzfabrik schneller erkennen.

„Enola Holmes 2“ ist wie der Vorgänger eine leichtfüßige und schwungvolle (wenn auch nicht übermäßig tiefgründige) Detektivinnenkomödie mit feministischem Anstrich.

Nina Oberbucher

Über Nina Oberbucher

Kommentare