So stellt sich Star-Designerin Urquiola eine Mondlandschaft vor

Die Sofa-Kollektion „Lunam“ von Star-Designerin Patricia Urquiola für den italienischen Hersteller Kartell hat das Zeug zum Klassiker,

Rundungen liegen nicht nur beim Interieur seit einiger Zeit im Trend. Denn sie verbreiten Behaglichkeit und laden zum Erholen ein. Von der Rundung des Vollmondes war auch Patricia Urquiola fasziniert, als sie die Serie „Lunam“ für Kartell entworfen hat. Die Designerin erzählt: „Lunam lag mir sehr am Herzen. Die Kollektion verweist auf suggestive Mondlandschaften. Hinzu kam eine Kollektion von Couchtischen und ein Sessel: Alles perfekt komplementäre Stücke, die auf natürliche Weise in Zusammenarbeit mit Kartell entstanden sind.“

©Kartell

Beim Italienischen Design-Spezialisten Kartell dreht sich schon seit Längerem nicht mehr alles nur ums Licht. Mit der gemütlichen Living-Kollektion „Lunam“ manifestiert Kartell ein weiteres Statement als Anbieter eines ganzheitlichen Konzepts. Die Sofa-Kollektion erzählt von der Atmosphäre einer mondähnlichen Landschaft. Großzügig gestaltete Polsterelemente werden von einer auf das Wesentliche reduzierten Struktur aus lackiertem Metall getragen. Sofa, Sessel und Pouf werden in weichem Bouclé oder in der Contract-Option mit Mélange-Stoff in den Farben Olivgrün, Petrol, Siena-Erde sowie in verschiedenen Grautönen angeboten.

Der Sessel ist um rund € 2157,- über kartell.com erhältlich .

Nicole Zametter

Über Nicole Zametter

Die Lifestylejournalistin ist - nach Stationen beim Styria und beim News Verlag - seit Jänner 2021 beim Kurier und schreibt über Architektur, Immobilien, Wohnen & Design. Mit Trendgespür und einem ausgeprägten Sinn für Ästhetik ist die Tirolerin auch im Alltag immer auf der Suche nach Geschichten und Themen. Darüber berichtet Sie auch regelmäßig in ihrer Kolumne "Mein Wohnen".

Kommentare