Design der Woche: Filigrane Schönheit aus Italien

Reizvolle Lichteffekte in jeden Raum bringt die Stehleuchte Chiaroscura des italienischen Herstellers Foscarini. Der Entwurf von Alberto Meda und Francesco Meda ist trotzdem sehr minimalistisch in ihrer Formgebung.

Filigran in ihrer Gestalt, stark in ihrer Leuchtwirkung: So präsentiert sich die Stehleuchte Chiaroscura aus dem Hause Foscarini. Chiaroscura verdankt ihre unverwechselbare Gestalt dem originellen Zusammenspiel von Form und Funktion sowie dem reizvollen Lichteffekt, den sie kreiert.

Stehleuchte Chiaroscura des italienischen Herstellers Foscarini

©Foscarini/Foscarini

Visuelle Effekte

Die Leuchte von Alberto und Francesco Meda besteht aus drei Halbbögen, die einen spezifischen dreieckigen Querschnitt bilden. Der Rahmen weist abwechselnd matte und leuchtende Oberflächen auf, welche die visuelle Wirkung der Leuchte erhellen.

Chiaroscura wirft einerseits ein starkes indirektes Licht, das von der im oberen Teil der Leuchte eingesetzten LED ausgeht. Andererseits strahlt sie dank des LED-Streifens, der im Inneren über die gesamte Höhe eines der stranggepressten Aluminiumteile angebracht ist, ein indirektes Licht an die Wand oder diffus in den Raum – je nachdem, wie die Leuchte eingestellt ist.

Schlanke Figur

Der schlanke und sichtbar leichte Körper von Chiaroscura sowie ihr warmes und einladendes Licht machen sie zu einer flexiblen und vielseitigen Leuchte, die verschiedene Umgebungen verschönert, im privaten Umfeld genauso wie auch im Objektbereich. Sie ist in den zwei Oberflächenfarben Dunkelrot und Titan erhältlich. Preis: 1.180 Euro.

Über Vanessa Haidvogl

Redakteurin für Immobilienwirtschaft, Wohnen und Architektur

Kommentare