Rezept: Topfennockerln mit Kohlrabi und frischen Kräutern

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Ein herrlich duftiges Frühlingsessen, für das Sie alle essbaren Kräuter verwenden können, die sich heuer allzu früh herauswagen: Vogelmiere, Giersch, Löwenzahn, Brennnessel, Kerbel, Bärlauch ...

Überblick

Zubereitungszeit

45 min

Schwierigkeit

medium

Kalorien

450 kcal/Portion

Zutaten

Portionen

4

entrindetes Toastbrot

weiche Butter

Dotter

Topfen (20%)

unbehandelte Zitrone

Salz, Muskatnuss

junge Kohlrabi

Schalotten

Butter

glattes Mehl

Molke natur

unbehandelte Limette

Obers

Salz, Chilipulver

Zweig Estragon, Kerbel, Zitronenverbene

Bärlauch plus ev. Bärlauchblüten zum Bestreuen

Naturjoghurt

Zubereitung

1/ Für die Nockerlmasse Toastbrot würfeln.
Butter und Dotter mit dem Handmixer schaumig rühren. Topfen, Abrieb von ½ Zitrone und Toastbrotwürfel untermengen, mit Salz und Muskat abschmecken und 30 Minuten ziehen lassen.

2/ Inzwischen Kohlrabi schälen und in 2 bis 3 mm breite Streifen schneiden. Schalotten schälen und feinwürfelig schneiden. Schalotten in Butter in einem Topf kurz anschwitzen. Mehl dazugeben und mitschwitzen. Mit Molke ablöschen und 1 bis 2 Minuten kochen lassen. Kohlrabi und Limettenabrieb und -saft dazugeben, mit Obers auffüllen. Mit Salz und Chilipulver würzen und den Kohlrabi 2 bis 3 Minuten weich dünsten.

3/ Mit zwei feuchten Esslöffeln aus der Topfenmasse Nockerln formen, in Salzwasser ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Herausheben und abtropfen lassen.

4/ Kräuter abzupfen und fein hacken. Bärlauch in 3–4 cm breite Streifen schneiden. Kräuter und Bärlauch mit dem Joghurt unter den Kohlrabi mengen. Kohlrabi anrichten, Nockerl daraufsetzen, mit frisch abgeriebener Schale der restlichen ½ Zitrone bestreuen.

 

Heidis Zubereitungstipps

Dazu passen Erdnuss-Butter-Brösel: 3 EL Semmelbrösel in 4 EL aufgeschäumter Butter anschwitzen, 2 EL geröstete, gesalzene Erdnüsse fein hacken und kurz mitrösten, mit Salz abschmecken.
 

Katharina Seiser & Richard Rauch, Brandstätter Verlag

Jahreszeitenkochschule – Frühling

34,90 EUR

zum Buch
Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.