Flugzeug Landung zum Flughafen runway - Stock-Fotografie

Österreichischer Airport unter den besten Flughäfen der Welt 2023

Die britische Bewertungs-Website Skytrax hat anhand von Kundenrezensionen die besten Airports 2023 gekürt. Mit dabei: Wien.

Auch in diesem Jahr wurde wieder das Ranking der beliebtesten Flughäfen weltweit veröffentlicht. Die in Großbritannien ansässige Bewertungs-Website für Fluggesellschaften und Flughäfen, Skytrax, hat anhand von Kundenbewertungen eine Ranking-Liste erstellt. Berücksichtigt wurden Faktoren wie wie Einkaufen, Check-In, Ankunft und Transfer sowie Einwanderung und Sicherheit, Reisende aus mehr als 100 Nationalitäten haben an der Umfrage teilgenommen. Die Highlights des Rankings haben wir für euch einmal zusammengefasst.

Platz 15 – Kansai

Der japanische Flughafen Kansai liegt in der Präfektur Osakas, fünf Kilometer vor der Küste auf einer künstlichen Insel im Meer.

Entworfen wurde der Flughafen vom Architekten Renzi Piano. Der Bau der Airport-Insel wurde 1994 abgeschlossen, und kostete rund 20 Milliarden US-Dollar. 2022 belegte der Flughafen Platz 10 im Ranking.

Kansai International Airport in Osaka of Japan aerial view from airplane - Stock-Fotografie

Der Bau der künstlichen Insel kostete rund 20 Milliarden US-Dollar.

©Taro Hama @ e-kamakura/ gettyimages

Platz 11 – Wien

Die Top 10 um einen Platz verfehlt, hat der österreichische Flughafen der Bundeshauptstadt Wien und hat sich damit um ganze acht Plätze gesteigert. Aus der Hauptstadt werden zahlreiche Städte in Deutschland und der Schweiz angeflogen, aber auch andere europäische Länder sowie Asien, Afrika und Nordamerika.

Luftaufnahme der Vienna International Airport - Stock-Fotografie

Der Vienna Airport ist der größte und bekannteste österreichische Flughafen. 

©narvikk/ gettyimages

Platz 8 – Zürich

Auch der größte Flughafen der Schweiz, hat es unter die Top 10 geschafft. Er liegt 13 Kilometer nördlich des Zentrums der Stadt Zürich auf dem Gemeindegebiet von Kloten. Zusammen mit den Flughöfen Genf und Basel gehört er zu den sogenannten Landesflughäfen der Schweiz. Im heurigen Ranking verbesserte sich der Airport um einen Platz.

The airport of Zürich - Stock-Fotografie

Das Flughafenareal erstreckt sich darüber hinaus auf die Gemeinden Opfikon, Rümlang, Oberglatt und Winkel. 

©Picture by Tambako the Jaguar/ gettyimages

Platz 7 – München

Der Münchener Flughafen zählte bereits 2019 mit rund 48 Mio. Passagieren zu den zehn verkehrsreichten Luftfahrt-Drehkreuzen in Europa. Er liegt etwa 28,5 Kilometer nordöstlich der Stadt München im Erdinger Moos in unmittelbare Nähe der Stadt Freising. Beim Ranking konnte München seinen 7ten Platz verteidigen.

Germany, Bavaria, Exterior - Stock-Fotografie

2019 zählte der Münchner Airport mit rund 48 Millionen Passagieren zu den zehn verkehrsreichsten Luftfahrt-Drehkreuzen in Europa. 

©Walter Bibikow/ gettyimages

Platz 3 – Tokyo Haneda

Der Flughafen Tokyo Haneda zählte im Jahr 2016  zu den fünftgrößten Flughäfen der Welt und drittgrößten Asiens. Beim diesjährigen Ranking schaffte er es auf Platz 3 und ist somit um einen Rang abgestiegen.

The sky of Tokyo International Airport(Haneda) - Stock-Fotografie

 Im Jahr 2016 wurde Haneda von mehr als 80 Millionen Fluggästen genutzt.

©Michael H/ gettyimages

Platz 2 – Doha Hamad

Der internationale Flughafen in Doha, der Hauptstadt Katars, ist seit 2014 in Betrieb. Entworfen wurde der Airport vom Architekturbüro Hellmuth, Obata + Kassabaum. Auch dieser Flughafen ist auf einer künstlichen Insel angelegt worden. Zwei Jahre in Folge konnte er sich als Sieger des Rankings durchsetzen. Heuer rutschte er vom Platz 1 auf Platz 2.

Hamad International Airport in Doha

Ursprünglich sollte der damals noch New Doha International Airport genannte Flughafen 2009 eröffnet werden. Nach einer Serie von Verzögerungen wurde der Hamad International Airport am 30. April 2014 mit einem Erstflug von Qatar Airways vom alten zum neuen Flughafen eröffnet. 

©Anadolu Agency / Kontributor/ gettyimages

Platz 1 – Singapore Changi

Der Sieger des diesjährigen Rankings ist der Singapore Changi. Bereits zum 12. Mal konnte der Flughafen den Preis für sich entscheiden. Von 2013 bis 2020 gelang es ihm acht Jahre in Folge das Siegertreppchen für sich zu beanspruchen, bevor er von Doha Hamad abgelöst wurde. Heuer holt er sich den ersten Platz zurück. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1981 hat der Airport bereits mehr als 600 Auszeichnungen als „Bester Flughafen“ gewonnen. In seinen vier Terminals bietet er Fitness- und Duscheinrichtungen, Schlafbereiche und einen Swimmingpool mit Blick auf eine Lande- und Startbahn. Darüber hinaus ist das Terminal 1 direkt mit dem 10-stöckigen Einzelhandelskomplex Jewel Changi Airport verbunden, der über sieben Themengärten, ein Waldtal mit mehr als 2.000 Bäumen und den höchsten Indoor-Wasserfall der Welt verfügt. Skytrax-CEO Edward Plaisted beglückwünscht den singapurischen Flughafen und sagte: „Die Auszeichnung ist eine eindeutige Anerkennung der Teamleistung aller Mitarbeiter des Flughafens, die zum Erfolg des Changi Airport beitragen“.

Changi Airport, Terminal 3, Singapur - Stock-Fotografie

Der Flughafen liegt 20 Kilometer östlich der Innenstadt. Er belegt einen Großteil der Fläche des Stadtteils Changi, welcher am östlichen Ende der Hauptinsel liegt.

©TommL/ gettyimages
Das Ranking 2023:

1. Singapore Changi
2. Doha Hamad
3. Tokyo Haneda
4. Seoul Incheon

5. Paris
6. Istanbul
7. München

8. Zürich
9. Tokyo-Narita
10. Madrid-Barajas
11. Wien
12. Helsinki-Vantaa
13. Rome Fiumicino
14. Kopenhagen
15. Kansai

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Digital Producer bei freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretende Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe.

Kommentare