Neues Linzer Werbevideo: Die Stadt wird zum Planeten

Viel Humor und ernsthafte Botschaften ohne Klischees.

Wie das Intro der Zeit im Bild oder der Universal Filmstudios beginnt auch dieser Kurzfilm mit dem Anblick der Erde. Es folgen eine zähneputzende Teenagerin, Demonstranten, die mit Traktoren durch die Stadt fahren und ein „Bist du deppert“ von einem Mann, der in den Himmel blickt.

Was sich anhört wie der nächste Hollywood-Streifen, ist das neue Linzer Werbevideo. Am Mittwoch wurde eine Preview im Moviemento Kino in Linz präsentiert. Weshalb darauf so gespannt gewartet wurde, steht spätestens beim Anblick des Videos des vergangenen Jahres außer Frage, polarisierte dieses doch mit Sätzen wie „Linz ist eine Stadt für Senioren“ und „Linz ist ein bissi rassistisch“.

Man wolle für die Stadt Werbung ohne Klischees machen, sagte Tourismusdirektor Georg Steiner damals und verteidigte das selbstironische Video, dass man mit Augenzwinkern betrachten sollte. Für den Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) war das aber etwas zu viel Augengezwinkere. Doch dieses wird er wohl auch für den neuen Film brauchen.

Rakete im Anflug

200 Personen wirkten an der Inszenierung des neuen Films mit. Wie schon das Video von 2021 wurde es von der „mutigen Agentur“ – wie Steiner sie einst nannte – Forafilm produziert. Herzstück der neuen Kampagne ist ein Kurzfilm. 10 Minuten ist er lang. „Schon für den Kampagnenfilm sollten die Menschen etwas Zeit mitbringen, schließlich erzählen wir eine Geschichte“, sagte Steiner am Mittwoch. Und diese Geschichte ist nicht weniger originell als die vorherige.

Denn ausgerechnet in Linz landet demnach eine Rakete mit Astronauten, die den „Planeten Linz“ erkunden wollen. Oder sagen wir: speziell eine Sache. „Bitte den Spoiler aber nicht verraten“, war jedoch die Bitte von Produzent Sinisa Vidovic an die anwesenden Medienvertreter am Mittwoch. Was jedoch verraten werden darf, sind gesellschaftspolitische Themen – wie Klimawandel –, die das Video aufgreift. Laut Steiner solle der Film etwa dazu anregen, besser in der Nähe zu urlauben, als weiter wegzureisen. So will Linz Tourismus mit „Weltraumtickets“ (Gutscheine an Touristen, die mit dem Öffis oder Rad anreisen) verteilen.

Ob das neue Video, das „alte“ toppen wird, wird sich zeigen. Immerhin verzeichnete Letzteres mehr als eine Million Klicks und sahnte 15 Preise ab. Offiziell auf den verschiedensten Kanälen ausgespielt wird der neue Werbefilm ab Sonntag.

Am Mittwoch wurde ein Preview des Films in Linz gezeigt.

©Petra Stacher

Über Petra Stacher

Kommentare