Die besten Adressen für den Urlaub in Innsbruck

Vier Tage, vier Routen. Die freizeit führt stilvoll durch das lange Wochenende.

Überblick

Anreise

Mit der ÖBB von Wien nach Innsbruck in ca. 4 1/2 Std.
Ab dem 11.12.22 fährt auch die Westbahn ab Hütteldorf direkt.

Altstadttour

1. Stadtturm. Ein paar Schritte vom Goldenen Dachl entfernt liegt der Eingang zum Stadtturm mit  Innsbruck-Panorama. Herzog-Friedrich-Straße  21

2. Schwarzmanderkirche. In der Hofkirche halten 28 schwarze Mander Wache am Grab von Kaiser Maximilian I. Sehenswert! Universitätsstraße 2

3. Rathausgalerien. Shoppen, Drinks im 360° und schlafen im neuen Hotel Stage 12. Maria-Theresien-Straße 18

4. Flüsterbögen. Hier ist zuflüstern erwünscht! Hofgasse 12

 

Innsbruck Routen freizeit Weekender

©Seidler Caroline

Schanzentour

5. Landhausplatz. Von hier startet die Tour durch das junge Skater-Viertel zur Schanze. Eduard-Wallnöfer-Platz 3

6. Triumphpforte. Neue Gastroszene, Essen bei Le Murge, Shops lokaler Produzenten. Leopoldstraße / Maria-Theresien-Straße

7. Wiltener Platzl. Stöbern in Vintage- & Secondhand-Läden, Bauernmarkt, kleine Cafés. Liebeneggstraße

8. Bergiselschanze. Erst ins Bierstindl, dann zu Fuß zum Riesenrundgemälde und zur Schanze. Bergiselweg 3

Vorstadttour

9. Markthalle. Bester Blick auf die bunte Häuserzeile,  internationale Schmankerl. Herzog-Siegmund-Ufer 1-3

10. Innbrücke. Von hier geht’s hinüber nach Hötting und St. Nikolaus am linken Ufer.

11. Mariahilf-St. Nikolaus. Seifenfabrik Walde besuchen, kleine Kunstläden und Boutiquen entdecken.Innstraße 23

12. Hofgarten & Hofburg. Schach spielen in der grünen Lunge  Innsbrucks und Hofburg ansehen. Hofgarten, Rennweg

Ich packe in meinen Koffer ...

… eine Berg- oder Skiausrüstung. Richtige Bergschuhe, Anorak und Ski- oder Wanderhosen gehören unbedingt ins Gepäck, will man am Hafelekar mithalten. Wer gerne klettert, sollte Boulderschuhe mitnehmen. Die neue Kletterhalle ist ganzjährig geöffnet.

… das Innsbruck-Spiel. Ein Brettspiel bei dem man Wissenswertes, Lustiges und Kurioses über die Stadt erfährt. Sehr unterhaltsam! Über innsbruck-shop.com

… elegante, stylische Outfits. Denn egal, ob man ins Landestheater,  in die Oper oder auf ein schickes Outdoor-Event im Hofgarten geht, Modisches ist angesagt. 

Hungerburgtour

13. Hungerburgbahn / Congress. Von der Talstation geht es mit der Zahnradbahn rauf zur Hungerburg. Rennweg 3

14. Alpenzoo & Hungerburg. Den Zoo besichtigen, bei der Hungerburg in die Seegrubenbahn steigen. Weiherburggasse 37a

15. Hafelekar & Karwendelblick. Mit der Gondel zum Panorama-Blick auf der Seegrube und zum Hafelekar. Nordkettenbahnstation Hafelekar

16. Tiroler Landesmuseum. Den Weg retour nehmen und neben der Talstation im Museum die MoMA in New York-Ausstellung ansehen.

Kuriose Fakten. Wusstet ihr, dass …

… sich das einzig erhaltene Porträt des Woiwoden Vlad Tepes, besser bekannt als Graf Dracula, nicht in Transsilvanien, sondern in Innsbruck befindet? Seit 400 Jahren ist das Porträt im Besitz von Schloss Ambras und kann dort in der Kunst- und Wunderkammer besichtigt werden.

… nicht jeder Pilot am Innsbrucker Flughafen landen darf? Dazu braucht er eine Zusatzprüfung, denn wegen der oftmaligen Föhnwinde sind die Landebedingungen besonders schwierig.  

… das Goldene Dachl 2.657 feuervergoldete Kupferschindeln hat? 8 Schindeln wurden 2012 gestohlen, aber  wieder anonym retourniert. Ein Schindel hat etwa den Wert von 1.500 €. 

Hoteltipps

17. Hotel Central. Kunst von Oswald Oberhuber, Max Weiler u. a., ein traditionelles schönes Café und Hotel mit Blick auf die Berge. Gilmstraße 5

18. Hotel Adlers. Stylisches Designhotel mit Panoramablick, Bar, Restaurant und Dachterrasse in Bahnhofsnähe. Brunecker Str. 1

19. Faktorei am Inn. Das kleine Hotel mit Café direkt am Inn und in Altstadt-Nähe befindet sich in einem Haus aus dem 15. Jahrhundert. Mariahilfstraße 36

Florentina Welley

Über Florentina Welley

Mag. Florentina Welley ist seit 2006 bei der freizeit und schreibt über ihre Lieblingsthemen: Mode und Reise gemischt mit einer Prise Lifestyle im Zeitalter web 2.0 und Social Responsibilty. Sie kann und kennt so gut wie alles: Sie war beim Film, u.a. als Co-Produzentin für den österreichischen Spielfilm "Die toten Fische", in der Werbe- und Medienbranche für Konzepte, Texte und Modeproduktionen, machte Styling, Regieassistenz, Ausstattung und Kostümbild. Und war Modechefin bei WOMAN, ehe sie zur freizeit wechselte. Ach ja, und dann konzipierte die Journalistin Modeproduktionen für die freizeit und macht als Freelancer Kunst- und Design-Events und mehr. Ihre Themenschwerpunkte bei der freizeit sind Mode, Reise, Lifestyle, Design, Kunst.

Kommentare