Fleischeslust in Baden: "El Gaucho" hat großgefeiert

Das Badener Steak-Paradies der Familie Grossauer rief zum „10+1“-Geburtstag.

"Kein Fleisch zu essen, das ist das Ende von meinem Komponieren“, soll Richard Wagner (1813– ’83) einstmals gesagt haben. Und den im saftigsten Sinne des Wortes fleischlichen Gelüsten kann man wunderbar im „El Gaucho im Josefsbad“ in Baden (NÖ) frönen.

Dort wurde jetzt von Geschäftsführer Michael Grossauer zum fulminanten 10+1- Geburtstag geladen. Inklusive Liveact der Band Alle Achtung („Marie“), die die Stimmung – wie passend – zum Kochen brachten.

 Landeshauptfrau Mikl-Leitner mit Michael „El Gaucho“ Grossauer & freizeit-Chefin  Marlene Auer

©Moni Fellner

Bewegend auch die Rede von Michael Grossauer, der sich nicht nur herzlichst bei seinen zahlreichen Mitarbeiterinnen bedankte, sondern auch seinem Vater, „Patron“ Franz Grossauer, Rosen streute.

Extra aus der Steiermark angereist war das Schlagerstarpärchen Simone Stelzer & Charly Brunner, der sich übrigens exzellent bei all den verschiedenen Garstufen auskennt. Stichfrage: Wie heißt es, wenn ein Steak ungefähr 75 Prozent durchgebraten ist? „Medium well“, kam es wie aus der Pistole geschossen.

©Moni Fellner

Ebenfalls ausgelassen mitgefeiert haben ferner: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Siemens-Chef Wolfgang Hesoun, die Kicker-Legenden Toni Polster und Otto Konrad sowie Astrologin Gerda Rogers.

Und dann noch ein kleiner, aber besonders feiner Geheimtipp für Vegetarier: Die Trüffel-Gnocchi sind hier ein wahres Gedicht.

Kommentare