„The One“: Das teuerste Haus der Welt steht zum Verkauf

10.000 Quadratmeter, fünf Swimmingpools, eine Garage für 30 Autos und ein "Philanthropie-Flügel" für Wohltätigkeitsveranstaltungen.

Das berüchtigte Anwesen "White Elephant", dessen Bau acht Jahre dauerte und dessen Preis einst 340 Millionen Dollar betrug, wurde für satte 295 Millionen Dollar auf den Markt gebracht.

Sollte es zum geforderten Preis verkauft werden, würde das opulente Anwesen, das als "The One" bezeichnet wird, den höchsten Preis in der Geschichte der USA erzielen und damit die 238 Millionen Dollar übertreffen, die der Hedgefonds-Milliardär Ken Griffin 2019 für ein Penthouse in Manhattan ausgab.

"Es ist ein modernes Meisterwerk", sagt Branden Williams von The Beverly Hills Estates, der das Anwesen zusammen mit Aaron Kirman von der Aaron Kirman Group bei Compass vermarktet.

Der Hollywood-Produzent und heutige Bauunternehmer Nile Niami, errichtete das Haus 2013 mit Hilfe von 600 Vertragsarbeitern.

©Photo by Marc Angeles of Unlimited Style Real Estate Photography

Niami beauftragte den renommierten Architekten Paul McLean und die Innenarchitektin Kathryn Rotondi mit der Umsetzung seiner Vision auf dem fünf Hektar großen Grundstück in den Hügeln über Los Angeles, doch eine Kostenüberschreitung führte zu einer massiven Verschuldung in Höhe von 180 Millionen Dollar.

©Photo by Marc Angeles of Unlimited Style Real Estate Photography

Und so wurde das Anwesen im vergangenen Jahr unter Zwangsverwaltung gestellt, eine Form der Zwangsvollstreckung, nachdem es im Januar desselben Jahres für 340 Millionen Dollar gelistet worden war. Nach der Zwangsvollstreckung wurde der Verkauf des Hauses bis zum 29. November blockiert. Am vergangenen Freitag kam es schließlich wieder auf den Markt - mit einem um 45 Millionen Dollar reduzierten Preis.

The One

Das Haus selbst ist mit seinen 21 Schlafzimmern und 42 Badezimmern selbst für luxuriöse L.A.-Verhältnisse nicht zu verachten. Die Villa verfügt sogar über einen eigenen Schönheitssalon. Generell wurde die Villa mit einfachen, funktionalen Möbeln und auffälligen zeitgenössischen Kunstwerken ausgestattet. 

©Photo by Marc Angeles of Unlimited Style Real Estate Photography

Das Highlight des Anwesens ist jedoch der 360-Grad-Blick, der sich im Westen bis zum Pazifik und im Osten bis zu den San Gabriel Mountains erstreckt. Und von der 1.000 Quadratmeter großen Dachterrasse der Villa kann man zudem die gesamte Innenstadt von Los Angeles überblicken. 

©Photo by Marc Angeles of Unlimited Style Real Estate Photography

Niami kaufte das Grundstück, auf dem "The One" jetzt steht, 2012 für 28 Millionen Dollar von Rita Kogan, der Tochter von Michael Kogan, dem Spieleerfinder des Space Invaders. 

Jetzt, mehr als hundert Millionen Dollar und ein Jahrzehnt später, ist das Haus immer noch unvollendet, und ein Käufer müsste wohl Millionen aufbringen, nur um das Anwesen bewohnbar zu machen. Sollte ein solcher Käufer nicht innerhalb des nächsten Monats auftauchen, werden die Gebote bereits ab dem 7. Februar über den Online-Marktplatz des Immobilienunternehmens Concierge Auctions abgegeben.


Wer also das nötige Kleingeld hat, kann ab 7. Februar vielleicht mitbieten.

Weitere Eindrücke der Luxusimmobilie:

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.

Kommentare