Design der Woche: Ikonische Kanne in neuem Gewand

Sie wird bald siebzig und zeigt sich so modern, wie nie zuvor: In lebhaften Farben wird die Koppel Kanne von Georg Jensen zum knalligen Hingucker am Esstisch.

Als „Schwangere Ente“ wurde die von Henning Koppel in den fünfziger Jahren entworfene Kanne berühmt, damals noch mit namensgebender, bauchiger Silhouette. Nach einem Update im Jahr 1965 wurde die Servierkanne der dänischen Silberschmiede Georg Jensens zwar etwas schlanker, blieb aber eine Ikone in Silber. Nun hat der Designklassiker eine neue Farbpalette erhalten, die ihr einen völlig neuen Ausdruck verleiht. Die Farben wurden sorgfältig nach Originalskizzen von Henning Koppel ausgewählt, die er in verschiedenen Tönen koloriert hat. Die wertvollen Zeichnungen wurden von Koppel selbst koloriert und im Archiv von Georg Jensen in Kopenhagen gefunden.

Die geschwungene Silhouette hat die Koppel Kanne zu einer eleganten Ikone gemacht. Der Bildhauer und Designer Henning Koppel war ein langjähriger Designpartner von Georg Jensen, die auch edlen Schmuck und hochwertige Haushaltsaccessoires herstellen. Seine Kanne ist nur eines von vielen Beispielen dafür, wie es ihm gelang, die strengen Regeln des Funktionalismus mit natürlichen, lebendigen Formen zu verbinden. Er strebte danach, sowohl schönes als auch praktisches Design für den Alltag zu schaffen. Kanne aus Edelstahl mit 1,2 Liter Fassungsvermögen um € 229,- über georgjensen.com

Nicole Zametter

Über Nicole Zametter

Die Lifestylejournalistin ist - nach Stationen beim Styria und beim News Verlag - seit Jänner 2021 beim Kurier und schreibt über Architektur, Immobilien, Wohnen & Design. Mit Trendgespür und einem ausgeprägten Sinn für Ästhetik ist die Tirolerin auch im Alltag immer auf der Suche nach Geschichten und Themen. Darüber berichtet Sie auch regelmäßig in ihrer Kolumne "Mein Wohnen".

Kommentare