Fünf neue Tipps, wie man mehr Platz in kleinen Küchen schafft

Mit diesen Einrichtungs-Tricks kommen auch kleine Küchen groß raus.

1. Decke nutzen

Je in einer American Bar gesessen und die Halterung bewundert, die Weingläser verkehrt herum über der Bar schweben lässt? Dieses Prinzip kann man sich auch in der Küche zugute kommen lassen, wenn auch in anderer Form. Die perfekte Lösung, wenn alle Wände bereits mit Regalen und Halterungen zugepflastert sind? Warum nicht ein Regal von der Decke schweben lassen? 

Deckenregal für Weingläser, Geschirr und andere Utensilien via Amazon

©Courtesy JF-Deckenverzierung

2. Möbel zum Wegklappen

Wer beispielsweise in einem Altbau mit typischer "Schlauch"-Küche wohnt, kann auch dort einen gemütlichen Essplatz einrichten. Am besten einen Tisch an der Wand anbringen, den man bei Bedarf ausklappt. Die Stühle dazu kann man einfach mit einem großen Haken an der Wand montieren und bei Bedarf herunterheben. Ein weiterer Vorteil: Kocht man groß auf, dient der Klapptisch als Anrichte. Als zusätzliche Arbeitsfläche ist er allerdings nur bedingt nutzbar, da die Höhe nicht stimmt. 

Der Klapptisch von String eignet sich für Küchentools - oder als kleiner Essplatz - via Connox

©Courtesy Connox

3. Abwasch als Arbeitsfläche

Rechteckige Spülen haben den Vorteil, dass sie oft mit passenden Abdeckplatten aus Holz kommen. So verwandelt man sie im Nu in zusätzliche Arbeitsfläche. Wer so ein intelligentes Teil nicht hat, kann diese Lösung auch mit einem übergroßen Schneidbrett improvisieren.

Holzabdeckung für die Abwasch von Villeroy & Boch - via Emero

©Courtesy Villeroy & Boch

4. Ecken nutzen

Eckschränke sind dann besonders praktisch, wenn sie über ein drehendes Modul verfügen, in denen man z. B. Töpfe verstaut. Mittlerweile gibt es aber auch Küchendesigns, die Ecken als Stellplatz für Küchengerät optimieren. Ist man fertig, versenkt man sie per Knopfdruck im Schrank. Der deutsche Küchenhersteller Schüller zeigt, wie's geht: 

Küchengeräte auf Knopfdruck verschwinden lassen: Ecklösung mit Aufzugfunktion

©Courtesy Schüller

5. Ausziehbare Schrankelemente

Große Küchengeräte müssen nicht zwingend Arbeitsfläche stehlen. Team 7 zeigt hier eine Variante, bei der sie im Küchenschrank Platz finden und bei Bedarf herausgezogen werden können. Die Steckerleiste ist natürlich integriert und bewegt sich mit. 

 

Platzsparende Lösung von Team 7

©Courtesy Team 7
Sandra Keplinger

Über Sandra Keplinger

Digital Producer bei freizeit.at. Die gelernte Fotografin liebt alle Themen rund um Ästhetik. Sie arbeitete als Foto- und Modechefin beim WIENER, schrieb über Mode und Beauty in der DIVA und war zuletzt CvD bei Falstaff LIVING.

Kommentare