Design der Woche: Teppich bringt das Meer ins Haus

Vom strahlenden Grün bis zum tiefen Ozeanblau: Mit seinen leuchtenden Farben spiegelt der Teppich „Magic Sands“ von Bretz die Farbpracht unberührter Unterwasserwelten wider.

Mit „Magic Sands“, der neuesten Kreation aus dem Hause Bretz, können wir den Urlaub verlängern. Der Teppich zaubert ein exotisches Bild von Ebbe und Flut in unser Wohnzimmer. Die organischen, wellenförmigen Linien die ineinandergreifen – mal enger, mal weiter gefasst – wirken ruhig, fast schon meditativ.

Teppich „Magic Sands“ von Bretz 

©Bretz

Fließende Erscheinung

Die Idee hinter der Kreation von Pauline Junglas: Wenn sich das Meer bei Ebbe langsam zurückzieht, hinterlässt es Spuren. Es entsteht ein Bild, das die eigentümliche Dynamik des Wassers sanft in den Sand malt und sichtbar werden lässt. Angelehnt an diese fließende Erscheinung nimmt der Teppich, die ineinander verlaufenden, wellenartigen Formen und die durch Licht und Schatten entstehenden Farbabstufungen auf.

Die unterschiedlichen Florhöhen geben dem Teppich Tiefe und uns das Gefühl von sonnenbeschienenem Sand unter unseren bloßen Füßen.

3-D-Effekt

„Magic Sands“ ist ein reiner Tencel-Velours-Teppich, der nach Wunschmaß handgetuftet wird. Der dichte Flor und der sanfte Glanz der hochwertigen Fasern lassen die Farben zusätzlich strahlen, heben den 3-D-Effekt noch deutlicher empor und spiegelt in den ausgewählten Farben die geheimnisvolle Farbpracht der Unterwasserwelt wider.

Der Teppich kostet 433 Euro pro Quadratmeter. Es gibt ihn in einem Durchmesser von 170 cm bis 450 cm.

Über Vanessa Haidvogl

Redakteurin für Immobilienwirtschaft, Wohnen und Architektur

Kommentare