Niksen - der niederländische Trend: Einfach mal nichts tun

Ein Wellness-Trend aus den Niederlanden ermutigt Menschen dazu, an absolut nichts zu denken und die Seele baumeln zu lassen.

Probier’s mal mit Ruhe und Gemütlichkeit! So wie die Niederländer. Niksen nennt sich der Wellness-Trend, der mit einem Wort eine Lebensart beschreibt, die einen dazu ermutigt, sich eine Auszeit zu nehmen. 

➤ Hier mehr lesen: Mit diesen einfachen Übungen zu mehr Entspannung im Alltag

Einen Definitionsversuch hat Carolien Hamming, Geschäftsführerin von CSR Centrum, einem Burnout-Coaching-Zentrum in den Niederlanden, versucht. Sie sagte gegenüber dem Magazin "Time“, dass Niksen "wörtlich bedeutet, nichts zu tun, untätig zu sein oder etwas Sinnloses zu tun“.

Dabei handle es sich zwar um ein weitgefasstes Konzept, beinhaltet aber alles, "solange es keinen Zweck hat“ und völlig sinnlos ist. 

Den Begriff benutzen die Niederländer übrigens schon seit Jahrhunderten. 

Was bringt Niksen?

Der Kern von Niksen besteht darin, im Nichts zu verharren, um so Platz zu schaffen im Kopf – sprich, weg von den alltäglichen Gedanken und Sorgen. Einfach offen werden für Neues. Dabei besteht die Kunst darin, für sich die Entspannungsarten zu finden, die am besten funktionieren.

Gerade in unserer heutigen Leistungsgesellschaft kann Niksen gut fürs Wohlbefinden sein. Wir leben in einer Kultur voller Hektik und Produktivität. Der niederländische Wellness-Trend ermutigt, Abstand von dem zu nehmen – nicht dauerhaft, aber im Ausmaß einer gesunden Auszeit. Das kann Burnout und Panikattacken vorbeugen und hilft zudem seine eigene Mitte zu finden.

Probiert Niksen doch mal aus!

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Digital Producer bei freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretende Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe.

Kommentare