Zwei Hände mit Wunderkerzen

Silvester: Die 8 besten Städte Europas, um ins neue Jahr zu feiern

Ihr wollt das neue Jahr in aufregender Kulisse begrüßen? Die Plattform Lonely Planet stellt die besten Städte vor, um heuer Silvester zu feiern.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Planung für die alljährliche Silvesterparty beginnt. Wer in diesem Jahr keine Lust hat, in Österreich zu feiern, kann seine Sachen packen und verreisen. 

Denn in einigen europäischen Städten wird zu Silvester ein großes Programm aufgefahren. Die Plattform Lonely Planet  hat sich daher angesehen, was zu Silvester los ist. 

Das sind die acht besten Städte für einen stilvollen Jahreswechsel, die die Plattform ausgewählt hat.

➤ Hier mehr lesen: Winterliche Punschterrassen: 10 Genussorte in Wien mit Aussicht

Was euch erwartet:

  • Die Top 8 Städte für den Jahreswechsel

  • Weitere Empfehlungen für eine aufregende Silvesternacht - auch außerhalb Europas

Die Top 8 Städte für den Jahreswechsel

1. Party in der deutschen Hauptstadt Berlin

Jedes Jahr wird in Berlin am Brandenburger Tor gefeiert. Zahlreiche Menschen kommen, um bei Live-Musik, Lichtshows und den abwechslungsreichen DJ-Sets zu feiern, bis die Party mit einem donnernden Feuerwerk über der Quadriga-Statue den Höhepunkt erreicht. Sichert euch ein Ticket und genießt den Silvesterabend am geschichtsträchtigen Brandenburger Tor in der Partyhauptstadt Europas!

Oder ihr besucht die Kulturbrauerei für Berlins größte Indoor-Silvesterparty. Heuer wird es 13 verschiedene Tanzflächen, 30 DJs und Live-Musik geben. Doch es gibt noch mehr zu erleben: Etwa die zahlreichen Berliner Techno-Clubs, Flussschifffahrten und Galas mit klassischer Musik in einigen Palästen der Stadt. 

Überzeugt euch selbst, Berlin schläft nie!

2. Herrlicher Ausblick auf das Feuerwerk in Lissabon

Für wen das Raketensteigenlassen das Highlight der Silvesternacht ist, ist Lissabon eine Option. Feuerwerke sind fester Bestandteil des Jahreswechsel. In der portugiesischen Hauptstadt gibt es gleich mehrere Aussichtspunkte, von denen aus man das Lichterspektakel beobachten kann. Tausende Menschen strömen in die Stadt oder zum Fluss Tejo. Als schönste Plätze gelten aber die sieben Hügel, die Lissabon umgeben. 

Ein beliebter Treffpunkt zu Silvester ist Portugals größter Platz, der Praça do Comércio. Ebenso wie der Turm Torre de Belém aus dem 16. Jahrhundert. Es erwartet euch dort Live-Musik, Party und jede Menge portugiesischer Sekt, der Espumante genannt wird. 

Außerdem ist Lissabon die ideale Stadt für Feinschmecker. Sie verfügt gleich über mehrere mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants, die ein Silvesterdinner anbieten. Wer es privater mag, kann sich alternativ für eine Flusstour entscheiden. Oder ihr macht eine Kneipentour in Bairro Alto. Die Gegend ist bekannt für ihre große Auswahl an Clubs und Bars. 

Übrigens in Portugal feiert man Neujahr traditionell mit dem nacheinander Essen von zwölf Rosinen, begleitet von einem Glas Espumante. 

3. Silvester in der "Stadt der Lichter“ Paris

Paris ist nicht nur geeignet für romantische Urlaube. Auch zu Silvester macht die Stadt ihren Namen alle Ehre. Partywillige können sich auf die Champs-Élysées begeben, wo das offizielle Straßenfest stattfindet. Über dem berühmtem Wahrzeichen Arc De Triomphe erleuchtet um Mitternacht ein Feuerwerk. Ebenso wie auf dem Platz Sacré Coeur in Montmartre. Hier gibt es eine Mitternachtsshow mit Blick auf die Pariser Skyline. 

Mehr Unterhaltung gewünscht? Dann wäre eine Show im schillernden Moulin Rouge in Pigalle oder Lido2Paris vielleicht das Richtige. Dort aufgetischt wird ein Sechs-Gänge-Gourmetmenü sowie Champagner, begleitet von einer Musikshow. 

Ansonsten erwarten euch Partys auf den Dächern, Maskenbälle und eine Clubnacht im Stil der 80er/90er Jahre. 

4. Spektakuläres Lichterspiel in Dublin

Auch in Dublin gibt man zum Jahreswechsel alles. Im Mittelpunkt stehen dabei das alljährliche Silvesterfest, das an vier Veranstaltungsorten stattfindet – darunter auch das National Museum of Ireland und Dublin Castle

Über dem Liffey wird zur vorangeschrittener Stunde ein Lichtspiel am Himmel stattfinden, um das neue Jahr zu begrüßen. 

5. Ein unvergessliches Straßenfest in Edinburgh

In Edinburgh wird zum Jahreswechsel ein ordentliches Programm aufgefahren. In Hogmanay findet ein Straßenfest mit Musik, Feuerwerk und einer Darbietung von Auld Lang Syne statt. Der von Pfeifen und Trommeln begleitete Fackelzug durch die Innenstadt lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Ebenso wie das Concert in the Gardens, wo heuer Pulp mit Unterstützung von Hot Chip die Hauptattraktion sind. 

 

6. Silvester auf skandinavische Art in Stockholm

In Schweden feiern die Einheimischen Silvester mit ihren Freunden oder der Familie eher zu Hause. Doch Reisende kommen dennoch auf ihre Kosten, wenn sie Stockholm besuchen: Über dem Königsschloss erleuchtet um Mitternacht ein Feuerwerk den Himmel, dass man am besten vom Stadshuset, Fjällgatan oder den Brücken Västerbron und Skanstullsbron sehen kann. 

Wer es eleganter mag, kann dem Silvesterkonzert im Stockholmer Dom beiwohnen, bei dem Musiker Lieder von Haydn, Judith Bingham und anderen aufführen. Oder wie wäre es mit einem Besuch in dem königlich-schwedischen Opernhaus, wo jedes Jahr eine Neujahrsmaskerade veranstaltet wird?

Nicht das Richtige dabei? Dann einfach in einer der unzähligen Bars und Nachtclubs in der Gegend um Södermalm im Westen Stockholms die Nacht zum Tag machen. 

7. Bis zum Morgengrauen feiern in Madrid

Die spanische Hauptstadt Madrid ist bekannt für seine Bar- und Clubszene, die erst um 6 Uhr in der Früh schließt. Zu Silvester – oder Nocheviaja, wie man es in Spanien nennt – nehmen die Feierlichkeiten kurz vor Mitternacht zu und dauern bis in die frühen Morgenstunden an. 

Am historischen Platz, der Puerta del Sol, feiern Einheimische und Touristen gemeinsam ins neue Jahr. Eine Flasche Cava und Weintrauben sind dabei ein Muss, da es Tradition ist, in den letzten zwölf Sekunden des alten Jahres, zwölf Weintrauben zu essen. 

Ein weiterer Hotspot für den Silvesterabend ist die Gegend rund um den Templo de Debod, den alten ägyptischen Tempel. Von hier aus hat man einen unvergesslichen Blick auf das Feuerwerk. 

Traditionell beendet, wird die Nacht beziehungsweise der Morgen mit der Churros-Tradition zum ersten Frühstück des Jahres. 

8. Mit weiteren 100.000 Besuchern die Themse in London säumen

Jährlich strömen zahlreiche Menschen nach London, um vom Ufer der Themse aus einen Blick auf das Feuerwerk zu werfen, das vom London Eye aus startet. Das Event ist inzwischen so beliebt, dass vorher Eintrittskarten gekauft werden müssen, um daran teilzunehmen. Einen kostenlosen Blick auf das Lichterspektakel könnt ihr hingegen von den Aussichtspunkten Primrose Hill und Hampstead Heath erhaschen. 

Wer nicht am Ufer stehen möchte, kann eine Bootsfahrt auf dem Fluss buchen. Wählt zwischen traditionellen Fahrten mit Musikbegleitung, Schnellbooten oder langsameren Flusskreuzfahrten. 

Am ersten Tag des neuen Jahres 2024 erwartet Besucher dann die jährliche Londoner Neujahrsparade.

Weitere Empfehlungen für eine aufregende Silvesternacht – auch außerhalb Europas

1. Budapest in Ungarn

Die besten Aussichtspunkte für den Silvesterabend sind die neun Brücken zwischen den Zwillingsstädten Buda und Pest über die Donau. Von dort aus lässt sich das Lichterspiel am Himmel besonders gut beobachten. Partywillige verschlägt es hingegen in die Váci Utca, die Ráday-Straße oder an den Donaukorso

Wer in Budapest ins neue Jahr feiert, sollte aber unbedingt daran denken, ein Schokoschweinchen zu kaufen, da dieses mit seiner guten Nase im neuen Jahr das Glück aufspüren soll. 

2. Prag in Tschechien

Nicht weit weg von Österreich feiern die Einheimische und Touristen in Prag das Neujahr mit Feuerwerk, Partys und anderen Events. Viele Clubs, Restaurants, Bars und Hotels bieten in der Silvesternacht "All-inclusive-Events“ mit Essen, Getränken, Unterhaltung, DJs und Tanz an. 

Wer sich nicht unter das Disco-Volk mischen möchte, kann auch eine entspannte Bootsfahrt auf der Moldau unternehmen, eine Ballett- oder Opernaufführung ansehen oder einem der vielen Konzerte beiwohnen.

3. New York in den USA

Man kennt es aus Hollywoodfilmen: der berühmte Ball Drop um Mitternacht um Times Square. Senkt sich die dreieinhalb Meter große und fünf Tonnen schwere Glitzerkugel, ist der Höhepunkt der Party erreicht. 

Eine Besonderheit ist der Midnight Run im Central Park. Hier gibt es nicht nur Live-Musik und eine Pyroshow, sondern auch zahlreiche Besucher, die bei eisiger Kälte mit fantasievollen Kostümen über vier Meilen durch den Stadtpark laufen. 

4. Sydney in Australien 

In Sydney startet das traditionelle Neujahr-Spektakel bereits um 18 Uhr mit Kunstfliegern, die am Himmeln ihr Talent unter Beweis stellen. Zudem zaubern Boote Feuermuster auf das Wasser und der Hafenbereich wird von den Aborigines zeremoniell auf den Jahreswechsel vorbereitet. 

Um 21 Uhr beginnt dann das erste offizielle Feuerwerk, nach dem bei der Harbour of Light Parade beleuchtete Schiffe durch den Hafen fahren. Das Highlight des Abends bildet dann um Mitternacht die zweite offizielle Pyroshow an der Sydney Harbour Bridge.

5. Bangkok in Thailand

In Thailand begrüßte man das neue Jahr gleich dreifach: Im April mit dem traditionellen Songkran – dem Neujahrsfest nach thailändischen Mondkalender. Die starke chinesische Minderheit feiert meist im Februar – wobei das Datum von Jahr zu Jahr variiert. 

Die größte Feier des Landes findet am 31. Dezember statt. Auf dem Central World Square kommen mehr als 200.000 Gäste zusammen, um gemeinsam um Mitternacht der Feuerwerk zu bestaunen. 

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Digital Producer bei freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretende Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe.

Kommentare