Ganz ohne Kaffee: Diese Methode hilft, Müdigkeit zu bekämpfen

Munter mit Akupressur-Punkten: Wie man Müdigkeit bekämpft ohne zu Koffein zu greifen.

Mal sonnig, mal regnerisch. Mal kalt, mal warm. Das aktuell ständig wechselnde Wetter geht bei vielen nicht spurlos am Körper vorbei. Kopfschmerzen und Müdigkeit sind häufige Alltagsbegleiter - wird zu Mittag dann auch noch schwer gegessen, scheint ein Nachmittag ohne eine (oder mehrere) Tassen Kaffee unmöglich.

Dabei können ein paar simple Handgriffe dem Körper schnell dabei helfen, wieder in die Gänge zu kommen. Die bekanntesten Akupressur-Punkte gegen Schlappheit befinden sind an den Ohrläppchen. Kündigt sich mal wieder ein Tief an, diese einfach mit Zeigefinger und Daumen für zehn bis 15 Sekunden massieren. Zusätzlich mehrmals an den Ohrläppchen ziehen.

Bei andauernden Problemen kann diese natürliche Methode bis zu dreimal täglich angewandt werden. Wenn ein Punkt sehr empfindlich ist, kann leichter, dafür aber für 30 Sekunden massiert werden.

Maria Zelenko

Über Maria Zelenko

Mode- und Beauty-Redakteurin

Kommentare