Neuer Porada-Flagshipstore in Wien: Italo-Flair für Daheim

Nicole Zametter

von Nicole Zametter

Mit der Eröffnung des Porada-Flagshipstores in der Josefstadt hat Johan-Möbel-Chef Dan Badstuber einen weiteres Paradies für Designliebhaber geschaffen.

Zugegeben, man muss schon extra hinfahren, aber der Weg lohnt sich auf jeden Fall: In der Strozzigasse im achten Bezirk in Wien, hat kürzlich ein Porada- Flagshipstore eröffnet. Ziemlich abseits der Italienischen-Möbel-Meile rund um den Wiener Ring und die Innenstadt lockt der wunderschöne Laden aber mit zeitlosen Klassikern und unaufgeregtem Luxus: Edle Sofas und Sessel, hochwertige Tische und Regale und elegante Wohn-Accessoires vermitteln genau das wohlige Ambiente, das man sich für sein Zuhause wünscht.

©Hold Me Dear

Die ganzheitliche und nachhaltige Philosophie des italienischen Unternehmens entspricht genau der von Dan Badstuber, Geschäftsführer von Johan - Natur, Design, Wohnen in der Zollergasse. Und motivierte ihn dazu, einen der Marke einen ganzen Shop in Wien zu widmen: „Ich kenne Porada schon seit gut zwölf Jahren, es ist eine alte Liebe, die mich schon lange begleitet.“ Das Familienunternehmen Porada, mit Sitz im norditalienischen Cabiate, widmet sich der hochwertigen Handwerkskunst mit Holz schon seit 1948. Die Bäume dafür werden aus eigener nachhaltiger Forstwirtschaft rund um den Comersee bezogen und vorausdenkend gepflanzt. Somit wird der Natur wieder der Rohstoff zurückgeben, der die Designermöbel erst ausmacht. Auch die Nebenprodukte, wie anfallende Reste, werden nicht entsorgt, sondern etwa zum Heizen genutzt. Die entstandene Wärme wiederum, wird zur Trocknung von neuem Holz verwendet. Diese Kreislaufwirtschaft führt hoffentlich auch zu einer langlebigen Beziehung zu Wien.

©Hold Me Dear
Nicole Zametter

Über Nicole Zametter

Die Lifestylejournalistin ist - nach Stationen beim Styria und beim News Verlag - seit Jänner 2021 beim Kurier und schreibt über Architektur, Immobilien, Wohnen & Design. Mit Trendgespür und einem ausgeprägten Sinn für Ästhetik ist die Tirolerin auch im Alltag immer auch der Suche nach Geschichten und Themen. Darüber berichtet Sie auch regelmäßig in ihrer Kolumne "Mein Wohnen".

Kommentare