Umfrage zeigt: Österreicher lieben es Luxusgüter zu sammeln

Eine neue Umfrage des Onlineportals eBay hat gezeigt, dass 50 Prozent der Österreicher Sammelstücke zu Hause haben. Vor allem Designer-Kleidung und Sneaker sind dabei beliebt.

Luxus bleibt Trend. Zumindest könnte man das glauben, wenn man die Ergebnisse der neuesten eBay-Umfrage betrachtet. Durchgeführt wurde die Befragung vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com

Es zeigte sich deutlich: Österreich haben eine große Sammelleidenschaft – besonders für Luxusgüter. “Wir waren überrascht zu sehen, wie sehr Österreicherinnen und Österreicher hochwertige Produkte zu schätzen wissen und wie groß ihre Sammelleidenschaft ist. Wir bei eBay versuchen auch immer einen besonderen Fokus auf hochqualitative und luxuriöse Artikel zu legen, die so vielschichtig wie die Geschmäcker der Konsumenten sind. Deshalb freuen wir uns sehr zu sehen, dass unsere Bemühungen Anklang finden“, so Francesca Di Nora, Head of Marketing EU. 

➤ Hier mehr lesen: Die außergewöhnlichsten Luxus-Stores weltweit

Online-Shopping ist besonders beliebt

Bei der Befragung gaben 50 Prozent der Teilnehmenden an, dass sie bevorzugt Online-Marktplätze wie eBay für die Anschaffung neuer Luxusgüter aufsuchen. Etwa ein Drittel kauft Sammlerstücke bis zu zwei Mal pro Jahr online – knapp ein Fünftel der Befragten sogar bis zu 20-mal im Jahr. Besonders Sammler von Designer-Kleidung greifen auf Online-Marktplätze zurück. Sie erwerben im Durchschnitt 21-mal im Jahr die begehrten Teile.  

Dabei lassen sich die Österreicher ihre Sammlerstücke auch einiges kosten. Die Umfrage zeigte, dass die Menschen hierzulande etwa 500 Euro pro Jahr dafür ausgeben. Selektiert man die unterschiedlichen Kategorien, ergeben sich jedoch große Unterschiede in den Ausgaben. 

Umfrage-Ergebnis im Überblick

•             Österreicher geben im Durchschnitt 500 Euro pro Jahr für Sammelstücke aus 

•             39 Prozent der Gen-Z sammeln Sneakers aus dem Luxussegment

•             Online-Marktplätze wie eBay haben für fast jeder zweite Sammler einen großen Stellenwert als Bezugsort für die Sammelstücke 

•             Designer-Kleidung, Sneaker und Uhren sind unter Sammler besonders beliebt

Uhrensammler geben im Jahr durchschnittlich 2.200 Euro aus. Schmuckliebhaber kommen auf 1.500 Euro, während Sneaker-Fans 480 Euro im Jahr investieren. 

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Digital Producer bei freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretende Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe.

Kommentare