Sprechender Hund: TikTok-Nutzerin entwickelt Kommunikationstool

Spätestens seit Dr. Dolittle ist der Wunsch geweckt, mit dem Haustier sprechen zu können. Auf TikTok geht dieser Traum scheinbar in Erfüllung.

Es ist nicht immer leicht, sich mit seinen vierbeinigen Gefährten zu verständigen. Vor allem nicht, da Tiere hauptsächlich über ihre Körpersprache kommunizieren. Doch die TikTok-Nutzerin @whataboutbunny scheint nun eine Lösung für dieses Problem gefunden zu haben: denn ihr Hund kann sprechen.

Antwort per Knopfdruck

Natürlich kann der Hund nicht wirklich sprechen. Der Trick dahinter ist so einfach wie genial: Sprechknöpfe.

Mit einer Menge Training, Zeit und vor allem Geduld hat die TikTok-Nutzerin ihrem Hund so das Sprechen beigebracht.

Mithilfe von Buzzer und Buttons, auf denen man ein Wort speichern kann, wird der Hund trainiert. Dafür hat die Hundehalterin ein Sprech-Board entworfen, welches sie auf den Boden legt. Damit der Hund die Buzzer versteht, betätigt sie die Sprechknöpfe und zeigt dem Tier immer und immer wieder die Bedeutung.

Unterstützt wird das Training mit Leckerlis. Irgendwann ist der Hund dann so weit, dass er die Worte versteht und sogar kleine Sätze mithilfe der Sprechknöpfe bilden kann, um sich zu verständigen.

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Online-Redakteurin freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretene Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe. Sie interessiert sich für Kultur, Kunst und Musik und liebt das Reisen.

Kommentare