TikTok Trend „Pink Noise“ verspricht besseren Schlaf

Probleme beim Ein- oder Durchschlafen? TikTok-User schwören auf Pink Noise als Wundermittel

Spätestens seit dem Aufkommen der ASMR-Videos vor ein paar Jahren sollte klar sein, die Welt der Entspannungsgeräusche scheint schier unendlich. Besonders monotones Rauschen gilt dabei als Einschlafhilfe. Doch Rauschen ist nicht gleich Rauschen. Auf TikTok zeigten sich User lange Zeit überzeugt vom sogenannten White Noise. Doch dieser Trend wird nun abgelöst. "Pink Noise" soll helfen, euren Schlaf zu verbessern. Was ist damit auf sich hat, lest hier ihr.

 

 

Pink Noise vs. White Noise

Ähnlich wie White Noise ist auch Pink Noise eine Klangfarbe. Während bei White Noise allerdings alle Tonfrequenzen dieselbe Intensität haben, besteht Pink Noise nur aus Frequenzen, die der Mensch hören kann. Im Gegensatz zum Weißen Rauschen ist Pink Noise daher weicher, da es niedrigere Frequenzen verstärkt und schrille, hohe Frequenzen reduziert, um so eine gleichmäßigere, niedrigere Tonhöhen zu erzielen. Das bedeutet, diese Art des Rauschens filtert die Geräusche heraus, die der Mensch als störend oder ablenkend empfindet.

Weißes Rauschen ist hochfrequent. Egal, ob es sich um einen laufenden Staubsauger, eine Klimaanlage oder das Rauschen des Föhns handelt, es kann das menschliche Ohr reizen. Da Pink Noise diese hohen Töne herausfiltert, sorgt es für ein entspanntes Hörerlebnis und gilt daher als Einschlafhilfe. Beispiele für Rosa Rauschen sind: Meereswellen, stetiger Regenfall, Wasserfall oder auch raschelnde Blätter.

Verkürzte Einschlafphase und erhöhte Langsamkeitsaktivität im Gehirn

Die meisten Untersuchungen im Zusammenhang mit Schlaf beziehen sich auf White Noise. Allerdings gibt es tatsächlich Hinweise darauf, dass Rosa Rauschen beim Schlafen helfen kann. Aufgrund seiner Fähigkeit, die unerwünschten Töne zu filtern, trägt Pink Noise dazu bei, die Zeit bis zum Einschlafen zu verkürzen.

Probleme beim Einschlafen? Probiert es doch einmal aus. 

©Getty Images/bymuratdeniz/IStockphoto.com

So haben Studien gezeigt, dass das Hören von Rosa Rauschen während des Schlafs die Langsamkeitsaktivität im Gehirn erhöht, die gemeinhin als Tiefschlaf bezeichnet wird. Das verbessert die allgemeine Schlafqualität. Längere Tiefschlafphasen werden mit einem besseren Gedächtnis, einem geringeren Stressniveau, einer besseren Funktion des Immunsystems und vielem mehr in Verbindung gebracht.

Andere Klangfarben

Für diejenigen, die niedrigere Frequenzen bevorzugen, ist Braunes Rauschen eine weitere Option. Wie Pink Noise reduziert auch das Braune Rauschen die hohen Frequenzen, allerdings auf einem höheren Niveau. Braunes Rauschen besteht aus tiefen Basstönen. Geräusche wie Donner oder ein rauschender Wasserfall sind typische Vertreter dieser Klangfarbe.

Die Quintessenz: Die niedrigen Frequenzen und der gleichmäßige, beruhigende Klang von Rosa Rauschen könnte euch helfen, schneller einzuschlafen und die allgemeine Schlafqualität zu verbessern.

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Online-Redakteurin freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretene Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe. Sie interessiert sich für Kultur, Kunst und Musik und liebt das Reisen.

Kommentare