"Fliegender Tesla": Mann schrottet gemieteten 150.000 Dollar Wagen und flüchtet

Bei einem Tesla-Treffen in LA ging der Stunt eines Teilnehmers schief- das Video von seiner spektakulären Landung geht viral.

Der Youtuber Alex Choi organisiert regelmäßig Treffen für Tesla-Begeisterte in Los Angeles, Kalifornien. Was bei diesem Aufeinandertreffen passierte, hatte wohl keiner der Teilnehmer kommen sehen. Ein Mann sprang mit einem "Tesla Model S", flog einige Meter durch die Luft - und überschlug sich bei der spektakulären Landung dann auch fast noch. Funken sprühten, als der 150.000 Dollar Wagen schließlich wieder den Asphalt berührte.

In der Luft

Dutzende Tesla-Fans versammelten sich am Treffpunkt und fuhren im Anschluss gemeinsam eine Route durch LA ab. "Dieses Gefühl wollte ich immer schon mal erleben", sagt Alex Choi in einem Youtube-Video. Das gemeinsame Fahren sei dann eigentlich schon vorbei gewesen - ohne Unfall oder sonstige Vorkommnisse, als einer der Teilnehmer auf ihn zugekommen sei. "Er wollte uns allen den Ort zeigen, an dem er mit seinem Tesla in die Luft springt, da waren wir natürlich neugierig", berichtet Choi weiter. 

Auto war nur mehr Totalschaden

Gesagt, getan: Die Tesla-Freunde fuhren zu einer Kreuzung nördlich der Innenstadt, die Handys für mögliche gute Aufnahmen gezückt. Der Mann, der sich offenbar beweisen wollte, katapultierte sich mit seinem "Tesla Model S" über die Straßenkuppe und überschlug sich dabei fast. Funken sprühend landete das nigelnagelneue Auto wieder am Boden. Die Motorhaube sprang auf, Reifen und Felgen lösten sich vom Wagen. Der Fahrer blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Die Videos, die von dem Unfall aufgenommen wurden, gingen viral.

Fahndung läuft

Die Polizei von Los Angeles sucht seitdem nach dem Tesla-Fahrer. Für Hinweise, die zu seiner Verhaftung führen, gibt es eine Belohnung von 1000 US-Dollar. "Am 20. März 2022 um 00:10 Uhr entschied sich der Fahrer eines schwarzen 2018er-Tesla-S zu einem gefährlichen Stunt in der Baxter Street und Alvarado Street (...). Der Stunt wurde von mehreren Zuschauern aufgezeichnet, die ihn auf mehreren Social-Media-Konten veröffentlichten", heißt es in einer Aussendung der örtlichen Polizeistelle. 

Tiktoker stellte sich

Der Aufprall des Teslas auf dem Asphalt hinterließ nicht nur am Wagen selbst Spuren: Mehrere Mülltonnen und zwei geparkte Autos wurden stark beschädigt. Das Fahrzeug wurde laut Teslarati am Tatort stehengelassen. Der Fahrer ergriff laut Polizei sofort nach dem Unfall die Flucht und wird seither gesucht.

Mittlerweile hat sich allerdings ein TikTok-User namens dominykas gestellt. Er hatte an diesem Abend ein Video gepostet, das ihn anscheinend am Lenkrad des Model S zeigt. Er sagt darauf, er habe seinen neuen Tesla zertrümmert. Die Polizei konnte seine Aussagen allerdings noch nicht verifizieren. 

Beliebte Sprungstrecke

Die Straßenkuppe an dieser Kreuzung musste nicht zum ersten Mal für solch gewagte Sprünge herhalten. Bereits 2020 ging ein Sprung mit einem Tesla viral. Damals war es ein Model X, das abgehoben ist. Sogar Elon Musk zeigte sich daraufhin sprachlos auf Twitter.

Stephanie Angerer

Über Stephanie Angerer

Social Media-Redakteurin bei der freizeit. Stephanie Angerer ist 23 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Tirol. Nach einer Zwischenstation in der Lokalredaktion bei der Kronenzeitung Salzburg übersiedelte sie nach Wien zur freizeit-Redaktion. Dort ist sie nun seit August für die Social Media Kanäle zuständig und schreibt Texte für freizeit.at.

Kommentare