Schweiz, Lausanne

Das sind die besten Reise-Destinationen 2023

Die New York Times kürt „52 Places to go in 2023“ – darunter sind auch einige europäische Städte

Die US-amerikanische Zeitung New York Times hat eine Liste mit Top-Reisedestinationen für 2023 publiziert. Diese verspricht eine Auswahl an Orten und Regionen, die Essen, Kultur, Abenteuer und natürliche Schönheit bieten. Neben zahlreichen Vertretern anderer Länder hat es auch eine Stadt aus der Schweiz auf die Liste geschafft.

Die Schweizer Stadt Lausanne hat es heuer auf Platz 38 der begehrten Reisedestinationen geschafft. Mit der Lage am Genfersee, unterstützt von einem atemberaubenden Bergpanorama, hat die viertgrößte Stadt der Schweiz ebenso architektonische wie auch künstlerische Schönheit in ihrem Repertoire.

Auch sei das Kunstviertel „Plateform 10“ samt seines neuen Kunstmuseums „Musée Cantonal des Beaux-Arts“ einen Besuch in Lausanne wert. 

Weitere Städte, die es auf die Liste der Top-Reisedestinationen 2023 geschafft haben, sind:

London, England

Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs ist das Zuhause von rund neun Millionen Menschen. London gilt bei international Reisenden als beliebteste Stadt im Vereinigten Königreich. Im Durchschnitt reisen fast 20 Millionen Touristen pro Jahr in die Hauptstadt.

Tromso, Norwegen

Die norwegische Kommune Tromso hat rund 78.000 Einwohner und liegt 344 Kilometer Luftlinie nördlich des Polarkreises. Neben den Sehenswürdigkeiten der Stadt und den berühmten Nordlichtern bietet die Umgebung vielfältige Ausflugsmöglichkeiten. 

Auckland, Neuseeland

Auckland ist eine Großstadt auf der Nordinsel von Neuseeland. Mit etwas mehr als 1,4 Millionen Einwohnern ist sie die größte Stadt des Landes. Zahlreiche Bauwerke sind seit der Verabschiedung des Historic Places Act 1993 als Kulturdenkmäler geschützt. 

Odense, Dänemark

Mit zirka 180.863 Einwohner ist Odense eine Großstadt auf der dänischen Insel Fünen. Die drittgrößte Stadt des Landes ist Bischofssitz des Bistums Fünen und beheimatet unter anderem den Hauptcampus der Süddänischen Universität

Madrid, Spanien

Die Hauptstadt Spaniens hat es auch unter die besten Reise-Destinationen 2023 geschafft. Die Metropolregion zählt mit etwa sieben Millionen Einwohnern zu den größten Metropolen Europas. Mit 3,3 Millionen Einwohnern ist Madrid nach Berlin die zweitgrößte Stadt der Europäischen Union und die größte Stadt Südeuropas. 

Weitere Städte, die es ins Ranking geschafft haben sind unter anderem Istanbul (Türkei), Taipeh (Taiwan), Methana (Griechenland), Vilnius (Litauen) und Sarajeva (Bosnien und Herzegowina)

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Online-Redakteurin freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretene Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe. Sie interessiert sich für Kultur, Kunst und Musik und liebt das Reisen.

Kommentare