Die letzten Fotos der Queen: Worüber die Fotografin mit der Königin sprach

Fotografin Barlow erzählte über die Begegnung vom Dienstag, dass die Monarchin bei guter Laune war.

Fotografin Jane Barlow hat am vergangenen Dienstag die letzten offiziellen Fotos von Königin Elizabeth II. gemacht. Die Monarchin sei zwar gebrechlich gewesen, aber bei guter Laune, sagte Barlow, die für die britische Nachrichtenagentur PA arbeitet, am Freitag.

Fotografin sprach mit Queen über das Wetter

Sie habe mit der Königin über das Wetter und die dunklen Wolken am Himmel geredet, so Barlow zur Agentur PA. Sie habe ein paar Porträts gemacht und dabei eine Menge Lächeln von der Königin bekommen.

Eines der letzten Fotos von Queen Elizabeth II.

©REUTERS/POOL

Anlass für den Fototermin war der Besuch der konservativen Politikerin Liz Truss, die von der Queen formell mit der Regierungsbildung beauftragt wurde, nachdem Boris Johnson den Posten wegen zahlreicher Skandale vorzeitig geräumt hatte. "Ich war zwar da, um ihr Treffen mit der neuen Premierministerin zu fotografieren, aber für mich waren die besten Bilder diejenigen, auf denen die Königin allein zu sehen ist", sagte Barlow. "Und sie haben natürlich jetzt noch mehr Bedeutung."

Die Queen war am Donnerstag auf ihrem Landsitz Balmoral in Schottland im Alter von 96 Jahren gestorben.

Das Leben der Queen in Bildern

Kommentare