Filmkulisse: Villa aus Meghan und Harry-Doku steht zum Verkauf

Während der Dokumentation zeigt sich das Paar vor traumhafter Kulisse – nun sucht diese einen neuen Besitzer.

Die Netflix-Dokumentation über Meghan und Harry hat über 33 Millionen Zuschauer erreicht.  In vielen Szenen war das royale Paar während der Interviews in der Serie in einer luxuriösen Villa in Kalifornien zu sehen. Erbaut wurde dieses architektonische Schmuckstück in Montecito im Jahr 2006, also schon lange, bevor Netflix die Kulisse für sich entdeckte.

Für die Villa, die sechs Schlafzimmer und über 1200 Quadratmeter umfasst, muss der neue Besitzer laut dem Immobilienunternehmen Santa Barbara Brokers 33,5 Millionen Dollar, also rund 31 Millionen Euro, aufbringen.

In dem Luxus-Haus gibt es diverse Terrassen und Balkone mit Meer- und Bergblick, beeindruckende Kronleuchter und Rundbogenfenster. Neben den sechs Schlafzimmern finden sich im Haus zahlreiche Badezimmer, ein Fitnessraum, ein Heimkino und ein Spielzimmer.

Vor diesen Rundfenstern war Meghan in der Dokumentation häufiger zu sehen.

©Jim Bartsh/Santa Barbara Brokers

Das Grundstück, auf dem die Villa steht, ist 8000 Quadratmeter groß und verfügt über einen Garten, der durch seine vielfältige Bepflanzung auffällt: Es gibt verschiedene Sorten Blumen, Gemüsebeete, Zitronen- und Orangenbäume sowie hochgewachsene Palmen. Außerdem gibt es einen großzügigen Pool, einen Whirlpool und sogar einen kleinen Hühnerstall.

Neben diversen Pflanzen gibt es auch einen Hühnerstall und Gemüsebeete.

©Jim Bartsh/Santa Barbara Brokers

Meghan und Harry selbst haben nie in diesem Haus gelebt. Sie sind zwar 2020 nach Montecito gezogen, wohnten dort aber zunächst im Haus von Schauspieler Tyler Perry, bevor sie sich für rund 15 Millionen Dollar ein eigenes Anwesen gekauft haben.

1200 Quadratmeter Wohnfläche und 8000 Quadratmeter Gartenfläche - das Anwesen in Montecito hat einiges zu bieten.

©Jim Bartsh/Santa Barbara Brokers
Janet Teplik

Über Janet Teplik

Digital Producer bei freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretende Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe.

Kommentare