Netflix verfilmt viralen Twitter-Post aus dem Jahr 2016

Die Geschichte hinter dem Twitter-Post wirkt fast zu kitschig, um wahr zu sein - für Netflix ein gefundenes Fressen!

Es begann mit einer fehlgeleitenden Textnachricht, wurde binnen Stunden zu einem viralen Twitter-Posting und wird jetzt zu einem Film auf Netflix. Die Story hinter diesem Post hat also wirklich das Leben geschrieben! Aber von Anfang an...

"Ich bin nicht deine Oma"

Die Geschichte beginnt im November 2016. Jamal Hinton veröffentlichte damals auf Twitter mehrere Screenshots, die ein Gespräch zwischen ihm und einer Frau namens Wanda Dench zeigten. Es ging um eine Einladung zur Thanksgiving-Feier, die die Frau eigentlich an ihren Enkel schicken wollte. Stattdessen landete die Nachricht bei Jamal. Der antwortete prompt: "Du bist nicht meine Oma, aber kann ich trotzdem kommen?" Wanda lud ihn mit dem Kommentar "Dafür sind Omas doch da" tatsächlich ein.  

Ziemlich beste Freunde

Die beiden verbrachten wie vereinbart Thanksgiving zusammen - und siehe da, es entstand eine Freundschaft zwischen Jamal und Wanda, an der die ganze Welt dank des viralen Twitter-Postings teilhaben konnte. 

Netflix teilte nun mit, dass der Post die Grundlage für einen Film sein wird, der den passenden Titel "The Thanksgiving Text" trägt. Als das Unternehmen die beiden Protagonisten benachrichtigte, freuten sich die beiden sehr. "Wir hoffen, dass es mehr Menschen dazu inspiriert, Kontakt aufzunehmen und Verbindungen zu knüpfen, die sie normalerweise nicht herstellen würden", so die beiden. Auch im heurigen Jahr feierten Jamal und Wanda Thanksgiving zusammen. Es zeigt sich also wieder einmal: Das Leben schreibt oft das beste Drehbuch!

Stephanie Angerer

Über Stephanie Angerer

Stephanie Angerer ist 23 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Tirol. Nach einer Zwischenstation in der Lokalredaktion bei der Kronenzeitung Salzburg übersiedelte sie nach Wien zur freizeit-Redaktion. Dort ist sie nun seit August für die Social Media Kanäle zuständig und schreibt Texte für die freizeit-Webseite.

Kommentare