Was passiert, wenn Hund und Saugroboter allein zu Haus bleiben

Hund gegen Saugroboter: Ein TikTok-Video zeigt, was tierische und technische Mitbewohner daheim so anstellen.

Wer Haustiere hat, kennt das Dilemma: Lässt man seine Liebsten tagsüber allein zu Hause, erwarten einen oft böse Überraschungen. So auch eine Hundebesitzerin, die sich fragte, was mit ihrem Saugroboter passiert ist. Die Maschine war komplett zerstört und lag kläglich auf dem Rücken am Fuß der Stiege in den ersten Stock. Die Frau hatte sofort ihre zwei Vierbeiner im Verdacht, als sie nach Hause kam. Die Überwachungskamera im Wohnzimmer brachte schließlich Licht ins Dunkel:

Das traurige Ende von "Frank, dem Roomba"

 "RIP Frank the Roomba. Wie wir herausfanden, was mit unserem Saugroboter passiert ist", schreibt Gabriell in ihrem Video, das TikTok im Sturm eroberte. 42 Millionen Zuschauer wollten wissen, was es mit dem Kriminalfall Roomba auf sich hatte. Im Video sieht man, wie einer der Hunde den Roboter aus Versehen zwischen sich und der Wand einklemmt. Nichtsahnend liegt der Vierbeiner am Boden, als sich sein Schwanz plötzlich in dem Sauger verfängt. Verzweifelt versucht der Vierbeiner, die Maschine wieder loszuwerden - ohne Erfolg! Erst als er die Treppe nach oben rast, lässt der aggressive Staubsauger von ihm ab und fällt die Stufen hinunter.

Akt der Selbstverteidigung

Mehr als 60.000 User kommentierten das lustige Video bereits. Die Mehrheit verteidigt den Vierbeiner. "Oh bubu, aber schon witzig, wie schlau er ist, um das Teil abzubekommen", schreibt eine Userin. Auch die Nicht-Reaktion des zweiten Vierbeiners bringt Nutzer zum Schmunzeln: "Der Buddy guckt einfach zu hahah", kommentiert ein User. "Wie er seinen Buddy anguckt damit er hilft, aber er macht nichts", schreibt ein anderer mit lachenden Emojis. Einige zeigen gar mit Mitleid mit dem armen Saugroboter: "Wenigstens hat er gemacht was er liebte, als er starb." 

Stephanie Angerer

Über Stephanie Angerer

Social Media-Redakteurin bei der freizeit. Stephanie Angerer ist 23 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Tirol. Nach einer Zwischenstation in der Lokalredaktion bei der Kronenzeitung Salzburg übersiedelte sie nach Wien zur freizeit-Redaktion. Dort ist sie nun seit August für die Social Media Kanäle zuständig und schreibt Texte für freizeit.at.

Kommentare