Zoff hinter den Kulissen: Spuckt Harry Styles auf Co-Star Chris Pine?

"Don't worry Darling" ... Oder doch? Harry Styles sorgt bei der Premiere in Venedig für Aufmerksamkeit.

Kann es wirklich sein? Hat Popsänger Harry Styles seinem Co-Star Chris Pine bei der Premiere ihres gemeinsamen Films "Don‘t Worry Darling" in den Schoß gespuckt? Ein Video auf Twitter geht momentan viral, indem es zumindest so aussieht:

 

Schauspieler Chris Pine und Regisseurin Olivia Wilde sitzen applaudierend nebeneinander, während sich Harry Styles zu ihnen bewegt, um sich auf den Platz neben Pine zu setzen. Doch bevor er sich hinsetzt, sieht es so aus, als würde er seinen Sitznachbarn anspucken. Dieser sieht verdutzt auf seinen Schoß und versucht seine Verlegenheit mit einem Lächeln zu verbergen.

Ein weiteres Video der Pressekonferenz geht ebenfalls viral, indem Harry Syles über den Film spricht. Die leeren Worte des ehemaligen "One Direction"-Sängers frustrieren seinen Film-Kollegen Chris Pine dermaßen, dass bei dem Versuch seine Emotionen zu unterdrücken, dessen Halsmuskeln deutlich hervortreten.

Nach der Filmpremiere, gibt das Publikum eine Standing Ovation. Harry Styles springt auf und küsst Schauspieler Nick Kroll auf den Mund. Vielleicht um die Stimmung ein bisschen aufzulockern? Oder Styles hatte an diesem Abend einfach ein besonders loses Mundwerk.

 

Das ist nicht das erste Mal, dass die Gerüchte um den Film mehr Aufmerksamkeit bekommen, als der Film selbst: In einem Interview mit Magazin Harper's Bazaar erzählt Florence Pugh wie und warum der Trailer des Films sie so verärgert hat:

"Wenn man auf seine Sexszenen reduziert wird, oder einem dabei zugesehen wird, wie der berühmteste Mann der Welt einen oral befriedigt, dann ist das nicht der Grund, warum wir (den Job) machen. Das ist nicht der Grund, warum ich in dieser Industrie bin," sagte die Schauspielerin gegenüber Variety. "Wenn der berühmteste Popstar der Welt für so eine Rolle eingestellt wird, ist es offensichtlich, dass darüber gesprochen wird. Doch das ist nicht, was ich besprechen werde, weil [dieser Film] größer und besser ist als das. Und die Leute, die ihn gemacht haben, sind größer und besser als das." An der Pressekonferenz nahm Pugh schließlich nicht teil, angeblich aus zeitlichen Gründen.

"Don't Worry Darling" läuft am 23. 9. bei uns im Kino an. 

Julia Elzea

Über Julia Elzea

Als Online-Redakteurin verwaltet sie das Social-Media von freizeit.at. Julia ist eine ausgebildete Fotografin und studiert Theater- Film und Medienwissenschaft in Wien. Zu ihren Hobbies und Leidenschaften zählen Kunst, Kultur, Musik, Reisen und Sport. Sie mag es neue Dinge auszuprobieren, neue Orte zu entdecken und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Mit ihrem selbstgebauten Camper-Van, ihrer Kamera und Stift + Papier ist sie bereit für jedes Abenteuer. "Wer mich kennt weiß, wie neugierig ich bin - ich will alles wissen und alles herausfinden!"

Kommentare