"Emily in Paris": Netflix bestätigt zwei weitere Staffeln

Stephanie Angerer

von Stephanie Angerer

Auf diese Nachricht haben Fans gewartet: Netflix bestätigte eine dritte und eine vierte Staffel!

Die zweite Staffel der beliebten Serie "Emily in Paris" ist kaum heraußen, da lässt Netflix schon die nächsten zwei Bomben platzen. Auf Twitter kündigte der Streamingdienst in den zwei folgenden Staffel noch mehr aufregende Outfits, Liebesdramen und Intrigen an.

Emily und ihre Arbeitskollegen lauschen an der Tür ihrer Chefin.

©STÉPHANIE BRANCHU/NETFLIX

Unter Top 10

Verfolgte man den Hype um die ersten zwei Staffeln der Social-Media-Managerin "Emily", kommt die Ankündigung von Netflix nicht wirklich überraschend. Nach ihrem Release schafften es beide Staffeln unter die Top 10 von Netflix. Die Serie wurde außerdem für einen Primetime Emmy und zwei Golden Globes nominiert.

Kritik aus der Ukraine

Die Serie erhielt aber nicht nur Lobeshymnen: In den sozialen Medien beschwerten sich hunderte User über die stereotype Darstellung einer Figur aus der zweiten Staffel. Die Frau aus der Ukraine wird als Ladendiebin porträtiert - dieses Klischee wird weder entkräftet noch in einen Kontext eingeordnet und stößt vor allem bei ukrainischen Frauen auf massive Kritik. Auf Reddit schreibt etwa ein User: "Völlig unnötig und ja, rassistisch. Osteuropäische Frauen sind hier in Westeuropa bereits so vielen beleidigenden Stereotypen ausgesetzt, dass es keinen Grund für Emily in Paris gab, sich darauf einzulassen.“ Auch die ukrainische Regierung schaltete sich in den Disput ein und bezeichnete die Darstellung als "inakzeptabel".

Emily und ihre Freunde beim Auftritt von Mindy.

©CAROLE BETHUEL/NETFLIX/STÉPHANIE BRANCHU/NETFLIX
Stephanie Angerer

Über Stephanie Angerer

Social Media-Redakteurin bei der freizeit. Stephanie Angerer ist 23 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Tirol. Nach einer Zwischenstation in der Lokalredaktion bei der Kronenzeitung Salzburg übersiedelte sie nach Wien zur freizeit-Redaktion. Dort ist sie nun seit August für die Social Media Kanäle zuständig und schreibt Texte für freizeit.at.

Kommentare