Clean Girl Look: Warum wir diesen natürlichen TikTok-Trend lieben

Stephanie Angerer

von Stephanie Angerer

Nach all den aufwändigen Make-up-Tutorials auf TikTok ist dieser natürliche Trend herrlich erfrischend.

Weg von viel Mascara, Concealer und Highlighter und hin zu mehr Natürlichkeit: Das will der neue Beauty-Trend, der gerade auf TikTok viral geht. Viel braucht es dafür nicht. Da aber nicht jeder von uns ein makelloser Teint und natürlich schwarze Wimpern in die Wiege gelegt wurden, zeigen wir dir, wie der No-Make-up-Look funktioniert. 

So geht's:

1 / No Make-up

Für diesen natürlichen Style kannst du das Make-up ganz weglassen und stattdessen Glow verwenden. Am besten du gibst einige Glow Drops in deine Feuchtigkeitscreme oder trägst nach deiner Gesichtspflege eine dünne Schicht Glow-Booster auf. 

2/ Wenig Concealer

Für kleine Notfälle wie Augenringe oder Pickel greif am besten zum Concealer. Aber achte darauf, dass du ihn nur an den Stellen aufträgst, wo es wirklich notwendig ist. 

3 / Creme-Rouge

Für natürliche Röte auf deinen Wangen verwende Creme-Rouge. Trage ihn an den Wangenknochen entlang bis hin zu den Schläfen auf. Das erweckt einen natürlichen "Lifting-Effekt". 

4 / Natürliche Brauen

Je nachdem, welche Form deine Augenbrauen haben, kannst du natürlich auch hier nachhelfen: Für fluffige Brauen nimm einfach eine Seife (sie sollte aus Glycerin sein), trag sie auf ein Brauenbürstchen auf und bieg die Härchen in die gewünschte Richtung. Die Seife trocknet, und die Haare bleiben den gesamten Tag im perfekten Schwung - easy oder? 

5 / Braune Mascara

Für alle, denen schwarz ein zu starker Kontrast zum natürlichen Look ist: Setzt auf braune Mascara, die umrahmen die Augen auf dezente Weise.

6 / Lipgloss

Ja, es gibt ihn wieder, den guten alten Lipgloss. TikTokerinnen greifen für den No-Make-up-Look gerne zu einem Nude-Ton oder zu einem klaren Gloss für die Lippen. 

Stephanie Angerer

Über Stephanie Angerer

Stephanie Angerer ist 23 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Tirol. Nach einer Zwischenstation in der Lokalredaktion bei der Kronenzeitung Salzburg übersiedelte sie nach Wien zur freizeit-Redaktion. Dort ist sie nun seit August für die Social Media Kanäle zuständig und schreibt Texte für die freizeit-Webseite.

Kommentare