500.000 Aufrufe: Netz lacht über TikTok aus Wiener Neustadt

Stephanie Angerer

von Stephanie Angerer

Sie sind selten, aber es gibt sie: Videos aus Österreich, die viral gehen. Warum dieser Clip tausendfach geklickt wird.

"Legende aus Wiener Neustadt" - der Text im Video beschreibt die Szene, die sich vor ein paar Tagen in Wiener Neustadt abspielte, wohl ziemlich genau: Ein junger Mann tanzt rückwärts über einen Zebrastreifen - hinterlegt ist das Video passenderweise mit dem Song "Chabos wissen wer der Babo ist" von Haftbefehl. Binnen Stunden schnellten die Views nach oben. Mittlerweile hat der Clip schon fast eine halbe Million Aufrufe. 

Warum genau dieser Clip es den Followern im Netz so angetan hat, ist auf den ersten Blick schwer zu sagen. Es könnte durchaus an der Nähe liegen, die meisten der Follower scheinen selbst in Wiener Neustadt zu wohnen. In den Kommentaren wird der Tänzer jedenfalls schon als "Österreichischer Michael Jackson" gefeiert. "Wiener Neustadt in einem Video erklärt", kommentiert ein anderer User.

Unter den Wiener Neustädtern wird außerdem heftig debattiert, wer denn der Tänzer auf dem Video ist. "Noch nie gesehen den Hawi" oder  "Wohne seit 16 Jahren dort, aber hab den noch nie gesehen", schreiben einige der Follower. Spekulationen gibt es aber bereits en masse: "Der Typ war glaub ich mal mein Basketball Trainer hahah" oder "Ist das nicht der Barkeeper von Two monkeys"?. Was auch immer den Reiz des Clips ausmacht, die Wiener Neustädter beschäftigt die Suche nach dem jungen Mann sicher noch länger. 

Stephanie Angerer

Über Stephanie Angerer

Stephanie Angerer ist 23 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Tirol. Nach einer Zwischenstation in der Lokalredaktion bei der Kronenzeitung Salzburg übersiedelte sie nach Wien zur freizeit-Redaktion. Dort ist sie nun seit August für die Social Media Kanäle zuständig und schreibt Texte für die freizeit-Webseite.

Kommentare