Carla Bruni und Helena Christensen: Jetzt starten ihre Söhne als Models durch

Der Nachwuchs der Supermodels Helena Christensen und Carla Bruni sorgt jetzt selbst am Catwalk für Furore.

Helena Christensen (53) und Carla Bruni (54) zählten einst selbst zu den Supermodels, jetzt machen es ihnen ihre Söhne nach. Im Zuge der Mailänder Fashion Week wurden die beiden bei der Versace-Modenschau gefeiert.

Mingus Lucien Reedus (22), das einzige Kind der smarten Dänin Christensen mit ihrem Ex-Partner, "The Walking Dead"-Star Norman Reedus (53), stand bereits mit seiner berühmten Mutter vor der Kamera. Und zwar für "Victoria’s Secret".

Er modelte schon für zahlreiche Labels, darunter auch für Calvin Klein. Sein Debüt absolvierte der Promi-Spross, der nach dem berühmten Jazzbassisten Charles Mingus (1979) benannt wurde, im Jahr 2017 auf der Fashion Week in New York.

FASHION-FRANCE-OFF-WHITE

Helena Christensen

©APA/AFP/JULIEN DE ROSA / JULIEN DE ROSA

Bis jetzt aus der Öffentlichkeit herausgehalten hat sich Aurélien Enthoven (21), der Sohn von Carla Bruni und dem französischen Philosophen Raphaël Enthoven (46).

Pikant: Zuerst war Bruni ja eigentlich mit Jean-Paul Enthoven (73) liiert, dem Vater von Raphaël, der ihm dann die Freundin ausgespannt hat. Er schrieb darüber auch in seiner Biografie, was sein Vater nicht wirklich gut fand. Sein Herz sei gebrochen, erzählte er in einem Interview.

FRANCE-FILM-FESTIVAL-CANNES

Carla Bruni

©APA/AFP/CHRISTOPHE SIMON / CHRISTOPHE SIMON

Aurélien, der jetzt bei der Versace-Show debütierte, ist jedenfalls nicht nur Model, er studiert auf der renommierten Columbia University (USA) Politikwissenschaften. Carla Bruni hat übrigens den Auszug ihres Sohnes 2020 auf ihrem gleichnamigen Album im Lied „The empty room“ besungen.

Kommentare