Kulinarische Top 10: Die besten Neueröffnungen 2021

Florian Holzer

von Florian Holzer

Trotz Pandemie machten viele tolle Lokale auf, allein 19 davon erreichten eine Wertung über 80. Das sind die besten.

Platz 10: Café Bellaria

Kaffeehaussterben ist kein Schicksal: Tolles Design, großartige Bar mit außergewöhnlichen Cocktails und nicht zuletzt eine Küche, die auch vor Außergewöhnlichem keine Angst hat. 

Wien 1, Bellariastraße 6, 01/522 60 85, Mo–So 8–23, cafebellaria.at

Das neu eröffnete Café Bellaria im 1. Wiener Gemeindebezirk

©Kurier/Franz Gruber

Platz 9: Zazatam

Die Lokal-Gruppe rund um „Pizza Randale“,  „Tewa“ & Co  hat nun auch ein Top-Restaurant: Der Keller eines Suite-Hotels wurde zum farbenfrohen Szene-Lokal mit Bar und fröhlich-kreativer Küche.

Wien 2, Hillerstr. 11, 0670/602 29 97, Do–Sa 17–2, zazatam.com

Die kreative Küche des "Zazatam" ist stets einen Besuch wert

©Zazatam/Colin Cyruz

Platz 8: Schakko

Das neue „Schakko“ von Christian und Simone Schadl in einem der Triiiple-Towers vermittelt dezente Eleganz und bietet moderne Austro-Küche. Hier geht es zur Restaurantkritik.

Wien 3, Schnirchg. 11/1.02, 0664/157 91 00, Mo–Sa 17–23, So, Fei 9–23, ab 10.1. Mo–Fr 11–23, Sa, So, Fei 9–23, schakko.at

Platz 7: Chez Bernard

Hotel Motto, das spektakulärste Projekt des Jahres. Und auch das Restaurant kann sich sehen lassen: coole Bar, elegantes Restaurant mit Brasserie- und neo-wienerischer Küche. 

Wien 6, Schadekg. 20, 01/581 46 00, Mo–Fr 7–15, Sa, So 8–15, Mo–So 17.30–23, hotelmotto.at/chez-bernard

Platz 6: Der Grieche

Griechische Küche hat einen schlechten Ruf, das wollte Vasileios Salamanopoulos ändern. Und übernahm den legendären „Griechen“. Mittags verfeinerte Tavernen-Kost, abends griechische Top-Küche.

Wien 6, Barnabiteng. 5, 01/890 69 40, Mo–Sa 11–16.30, 18–23, dergrieche.wien

Platz 5: Die Sattlerei

Ex-Banker Jürgen Sattler eröffnete mitten im Lockdown sein Restaurant in einer verrufenen Gegend. Mit Sandwiches und schloss danach mit großartiger Gourmet-Küche an. 

Wien 2, Heinestr. 25/2, 0664/522 74 70, ab 11.1. Di–Fr 7.30–11.15, 11.30–14, Sa 9–13, Di–Sa 18-22, diesattlerei.at

Die Sattlerei in der Heinestraße

©Kurier/Jeff Mangione

Platz 4: Weinhaus

Das „Markthaus“ übersiedelte, Lukas Humer und Rafael Reisser übernahmen und präsentieren ideenreiche Menüs mit hohem Veggie-Anteil.

3470 Kirchberg am Wagram, Marktpl. 33, 0676/415 70 45, ab 4.3. Sa, So, Fei 11.30–14, Fr–Mo 16–21, weinhaus-kirchberg.at

Platz 3: Aelium

St. Pölten hat endlich ein Top-Restaurant. Das Team um Elena Rameder, Christoph Essl und Christoph Vogler bietet im früheren Restaurant „Galerie“ Kreativküche und eine top Weinkarte

3100 St. Pölten, Fuhrmannsg. 1, 02742/30 515, Di–Fr 12–15, Di–Sa 18–23, aelium.at

Das "Aelium" in St. Pölten

©Markus Marouschek

Platz 2: Heuer am Karlsplatz

Das Szene-Lokal öffnete nach den Lockdowns mit völlig neuem Konzept: feingliedrige, delikate, moderne Gourmetküche von Markus Höller, zubereitet aus hauptsächlich einheimischen Top-Produkten. 

Wien 4, Treitlstr. 2, 01/890 05 90, Mo–So 17-22, heuer-amkarlsplatz.com

Platz 1: Knappenhof

Der Knappenhof  am Fuße der Rax bekam nicht nur ein neues Interieur (nicht unbedingt schöner) und vor allem eine grandiose neue Küche unter der Patronanz von Max Stiegl.

2651 Reichenau/Rax, Kleinau 34, 02666/53 633, ab 17.2. Do–So 12–22, knappenhof.at

Spezialität des "Knappenhof": Das Heuhuhn von Max Stiegl

©Christian Husar/Knappenhof
Florian Holzer

Über Florian Holzer

Florian Holzer ist Gastronomiekritiker, freischaffender Autor und FREIZEIT-Kolumnist. (Foto: Jürg Christandl)

Kommentare