New York-Gefühl mitten in Wien: Das Restaurant Schakko im Test

Christian und Simone Schadl servieren im "Schakko" an österreichischer Küche mit internationalem Einschlag.
€€€ Wien europäische Küche
Florian Holzer

von Florian Holzer

Kontakt

Adresse

Schnirchgasse 11/1.02

Telefon

0664 1579100

Website

schakko.at

Beschreibung

Preiskategorie

€€€

Küche

Europäisch

Bewertung

86 von 100

Niemand wird die Erdberger Lände als idyllischen Stadtteil bezeichnen. Aber es ist der Ort, wo die  „TrIIIple Towers“ errichtet wurden, die – vom nicht stattfindenden Straßenleben rundherum abgesehen – tatsächlich eine Art New-York-Gefühl vermitteln. Die Türme werden gerade besiedelt und mit dabei ist auch das Restaurant „Schakko“. Christian und Simone Schadl arbeiteten in diversen österreichischen Top-Hotels, legen ihr Lokal aber relativ niederschwellig an.

©Schakko/florence stoiber

Das übersichtliche Restaurant wird durch helles Naturholz geprägt, offene Küche, Getränke-Station mitten im Lokal, alles sehr transparent. Küchenmäßig orientiert man sich weitestgehend an der österreichischen Küche, verleiht ihr aber moderne Akzente und ergänzt sie mit Internationalem. Da kann man etwa mit einer „Geschmorten Melanzani“ beginnen, bestehend aus Kichererbsen-Creme, Kichererbsen, Melanzani, Petersil-Salat und Granatapfel, also ein bisschen orientalisch (9 €) und mit einer „cremigen Fischsuppe“ aus Süßwasserfischen, Rote-Rüben-Stückchen, Kren und zwei gebratenen Saiblingsschnittchen fortsetzen (12 €). Spezialität ist der modern interpretierte Zwiebelrostbraten vom Flanksteak, wir wählten aber die stundenlang geschmorten Rinderbackerln mit Erbsen und Kohlrabi in diversen Erscheinungsformen. Die Erdnüsse dazu hätte es bei aller Modernität eigentlich nicht gebraucht (26 €). Offen ausgeschenkt werden heimische Top-Weine, die Weinkarte zeigt aber auch Schadls Liebe für das Bordelais. Und einen so professionellen Service erlebt man in Wien selten, muss man sagen.  

Bewertung

Essen

42 von 50

Service

10 von 10

Getränke

13 von 15

Ambiente

21 von 25

Florian Holzer

Über Florian Holzer

Florian Holzer ist Gastronomiekritiker, freischaffender Autor und FREIZEIT-Kolumnist. (Foto: Jürg Christandl)