Marktgeschichten

Stachelbeer-Tiramisú von Nicole Ott vom Himmelblau

von Nicole Ott

Ein wenig aufgepeppt gibt sich die Stachelbeere mondän und versüßt uns zu dieser Jahreszeit so manches Sommerfest.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 15 min (+ 6 Std. Rastzeit im Kühlschrank)

Schwierigkeit

leicht

Marktgeschichten, Folge 27: Nicole Ott schreibt an dieser Stelle einmal im Monat von inspirierenden Gesprächen rund um saisonale Produkte und kreiert exklusiv für die freizeit ein Rezept damit. 

Zutaten

Portionen

1

Stachelbeeren, geputzt

Wasser

Hollerblütensirup

Espresso, abgekühlt

Rum

ganz frische Eier, getrennt

Staubzucker

Mascarpone

Biskotten

dunkles Kakaopulver zum Bestreuen

Salz

Zubereitung


1 / Das Wasser in einem kleinen Topf aufkochen und den Sirup hinzufügen. Die Stachelbeeren in den Sud legen,  einmal kurz aufkochen und dann auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Den Espresso mit dem Rum vermischen. Die Eiklar mit einer Prise Salz fest schlagen.

2 / Die Dotter und den Staubzucker mit den Quirlen des Handmixers in ca. 3 Minuten sehr schaumig rühren, dann den Mascarpone unterrühren. Die Hälfte des Eischnees zügig unterrühren, den Rest vorsichtig unterheben.

3 / Die Biskotten kurz auf beiden Seiten in die Espressomischung legen und dann in die Gläser schichten. Die Hälfte der Stachelbeeren auf den Biskotten verteilen und darauf die Hälfte der Mascarponecreme streichen. Diesen Vorgang einmal wiederholen. Das Tiramisu abdecken und mindestens 6 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Mit Kakaopulver bestreuen.  

Über Nicole Ott