Heidi Strobls Garam Masala mit Huhn & Reis

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Der Zauber Indiens ganz einfach für zuhause. Mit einem individuell gestaltetem "Masala".

Überblick

Kochzeit

40 Minuten

Schwierigkeit

Leicht

Kalorien

500 kcal/Person

Die Zutaten für die indische Gewürzmischung „Garam Masala“ sind immer die gleichen, mit den Mengenverhältnissen allerdings lässt sich experimentieren.

Zutaten

Portionen

4

Hühnerfilet

Karotten

Karfiol

Broccoli

Zwiebeln, geschält, fein geschnitten

Reis

Pflanzenöl

Garam Masala (siehe Tipp!)

Hühnersuppe, klar

Koriander, frisch, kleiner Bund

Salz

1 / Das Fleisch waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Gemüse waschen und in kleine Stücke teilen bzw. schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein schneiden. Den Reis nach Packungsanleitung kochen.

2 / In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, die Zwiebeln darin goldig dünsten. Die Karotten kurz mitbraten. Das Garam Masala hinzufügen, mit Hühnersuppe aufgießen. Die Fleischstücke dazugeben, etwa 10 Minuten köcheln lassen.

3 / Brokkoli- und Karfiolröschen dazugeben, weitere 5 Minuten köcheln lassen.

4 / Mit Salz abschmecken. Mit Reis anrichten, mit Korianderblättchen bestreuen.

Tipp

1 / Für das selbstgemachte Garam Masala 1,5 TL Koriander, 1,5 TL Kardamom, 1 EL Kreuzkümmel, ½ TL Muskatnuss, 1 TL Zimt, ½ TL Gewürznelken, 1,5 TL Pfeffer (alles gemahlen) gut vermischen.

2 / Statt Hühnerbrust verwende ich lieber saftiges, ausgelöstes Keulenfleisch. Knochen, Haut und Parüren friere
ich ein. Ist genug zusammengekommen, koche ich einen großen Topf Hühnersuppe daraus.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.