Reicher als reich: So hoch ist das Vermögen von Superstar Beyoncé

"Queen Bey" räumte mehr Grammys als jede andere Frau in der Geschichte der Musik ab und sang schon bei der Amtseinführung des früheren US-Präsidenten Obama.

Im Alter von 40 Jahren ist Beyoncé der vielleicht größte Popstar der Welt. 28 Grammys, zwischenzeitlich bestbezahlte Sängerin der Welt, alle bisherigen Platten auf Platz eins der US-Charts – was kann da noch kommen? Erstmal kam Ende Juli neue Musik. "Renaissance" ist das siebente Studioalbum der US-amerikanischen Künstlerin und bereits jetzt ein voller Erfolg.

Geboren wurde Beyoncé Giselle Knowles 1981 im texanischen Houston, ihre Mutter betrieb einen Friseursalon, ihr Vater arbeitete als Vertriebsleiter. Schon als junges Mädchen gründete Beyoncé mit Freundinnen eine Band, aus der schließlich in den 90er-Jahren Destiny's Child wurde. Die Gruppe, bei der neben Beyoncé noch Kelly Rowland und Michelle Williams dabei waren, wurde zum Welterfolg und verkaufte mehr als 50 Millionen Platten. Ab den 2000er-Jahren widmeten sich alle drei Mitglieder auch Soloprojekten - und Beyoncé ließ ihre Kolleginnen dabei weit hinter sich, unter anderem dank der Hilfe von Rapper Jay-Z, den sie 2008 heiratete.

Beyoncé hat 450 Millionen Dollar auf dem Konto

Die Hochs und Tiefs ihrer Ehe haben beide seitdem immer wieder in ihren Musikprojekten thematisiert. Neben Musik schauspielert Beyoncé auch noch und entwirft unter anderem Mode, Parfüm, Kosmetik, Schmuck und Videospiele. Für all das wurde die Künstlerin vielfach ausgezeichnet. Das macht sich auch finanziell bemerkbar: 2019 berichtetet das US-Magazin Forbes etwa, dass Beyoncé ein Vermögen von 400 Million Dollar angehäuft hat. Inzwischen soll diese Zahl auf 450 Millionen gestiegen sein.

Beyoncé, von ihren Fans "Queen Bey" genannt, sang schon bei der Amtseinführung des früheren US-Präsidenten Barack Obama sowie beim Super Bowl. Zudem engagiert sich Beyoncé im Kampf gegen Rassismus in den USA und ist dafür bekannt, junge Künstlerinnen zu fördern.

Übrigens: Beyoncés Ehemann Jay-Z war der erste Rap-Milliardär der Geschichte. Wie Forbes 2019 berichtete, hatte das Vermögen des Musikers damals beriets die Schwelle von einer Milliarde Dollar (890 Millionen Euro) überschritten. Jay-Z macht sein Geld aber nicht nur mit Musik, sondern herrscht über ein weitverzweigtes Geschäftsimperium. Er hat in seinem Leben diverse Firmenanteile gehalten, etwa am Fahrdienstanbieter Uber. Er ist zudem als Unternehmer im Musik- und Entertainmentgeschäft tätig. Ein weiterer Schwerpunkt von Jay-Zs unternehmerischen Aktivitäten liegt auf edlen Spirituosen. Beteiligt ist er etwa an der Champagner-Marke Armand de Brignac.

Kommentare