Popstar Madonna bittet um eine Audienz beim Papst

Es gäbe wichtige Dinge zu besprechen, so Superstar Madonna in Richtung Papst Franziskus.

Superstar Madonna bezeichnet sich selbst als gute Katholikin, jetzt möchte sie den Papst treffen. Via Twitter bittet sie Papst Franziskus um eine Audienz.

"Ich bin eine gute Katholikin, ich schwöre es. Es ist ein paar Jahrzehnte her, dass ich das letzte Mal zur Beichte war. Wäre es wohl möglich, dass wir uns eines Tages treffen, um ein paar wichtige Dinge zu besprechen? Ich wurde insgesamt drei Mal exkommuniziert, das scheint mir einfach nicht fair. Mit freundlichen Grüßen, Madonna", twitterte sie da.

Der Superstar stand eben nicht immer in der Gunst der Kirche, 1989 veröffentlichte sie zum Beispiel das Video zum Song "Like A Prayer", wo religiösen Symbolen eine wichtige Rolle spielten. Der Vatikan verurteilte damals den leichtfertigen Einsatz von Kreuzen und kirchlichen Requisiten zu reinen Unterhaltungszwecken.

Nach der Geburt ihrer Tochter Lourdes (1996) wurde die Kabbala-Lehre (mystische Tradition des Judentum) zu ihrer Religion, dennoch soll sie laut viply.de immer wieder katholische Gottesdienste besuchen.

Kommentare