Heidi Klums schlimmstes Rendevous

Inzwischen ist Klum seit drei Jahren mit dem "Tokio Hotel"-Musiker Tom Kaulitz verheiratet.

Schlechte Rendevous hatte wohl jeder schon mal - auch Model und Moderatorin Heidi Klum. In der Show von US-Talkmaster Jimmy Kimmel sprach sie mit Gastmoderatorin Nicole Byer über ihr wohl schlimmstes. "Ich hatte ein komisches Date. Wir gingen ins Kino", beginnt Klum ihre Geschichte. Der Mann habe "eine große Box mit Popcorn" gehalten. "Das fand ich schon seltsam. Warum muss ich die ganze Zeit rüber greifen, warum nicht umgekehrt?" Ich fasse also hin und esse", so Klum. "Und dann war plötzlich ein Hot Dog im Popcorn - aber einer, der angewachsen ist."

Ein "denkwürdiger" Moment, so Klum über die unangenehme Situation, in die sie der Mann brachte. "Ich kann mir vorstellen, dass das unvergesslich ist. Das ist etwas, worüber man in Therapie sprechensollte. Das ist hart, entgegnete die sichtlich schockierte Moderatorin.

Inzwischen ist Heidi Klum seit drei Jahren mit dem "Tokio Hotel"-Musiker Tom Kaulitz verheiratet.

Die beiden hatten im August 2019 auf der italienischen Insel Capri ein großes Hochzeitsfest gefeiert und zelebrieren ihre Liebe seitdem gerne öffentlich auf Klums Instagram-Account. Wer will, kann seitdem tief in das Beziehungsleben der beiden eintauchen. Mal schnippelt Heidi Tom im Bett liegend am Bart, mal zeigt sie sich beim Zähneputzen. Oft sind die Fotos von vielen Herzchen begleitet. Klum hatte Kaulitz Anfang 2018 auf einer Geburtstagsfeier des Designers Michael Michalsky kennengelernt.

Kommentare