Woran die Beziehung von "Gilmore Girls"-Star Lauren Graham scheiterte

Ihre Rolle als Lorelai Gilmore machte die Schauspielerin weltbekannt.

Schauspielerin Lauren Graham ist nach vielen Jahren wieder single. Die Beziehung zu ihrem langjährigen Partner Peter Krause sei aufgrund grundlegender Differenzen in die Brüche gegangen, so Graham. Das Expaar spielte in der US-amerikanischen Dramedy-Fernsehserie "Parenthood" die Geschwister Sarah und Adam. 2010 kamen sie zusammen, heuer folgte die Trennung.

Wichtige Fragen blieben lange unbeantwortet

Gegenüber dem US-People-Magazin deutete die 55-Jährige an, dass sie und Krause unterschiedliche Zukunftspläne hatten. "Einer der negativen Aspekte war, dass wir als Menschen in den Vierzigern eine Beziehung eingegangen sind, ohne die Fragen zu stellen, die sich Menschen in den Vierzigern stellen sollten", so die mit der Serie "Gilmore Girls" bekannt gewordene Schauspielerin. "Wir hatten eine sehr gute Zeit zusammen. So gut, dass ich möglicherweise einige grundlegende Fragen zu seinen Werten und Visionen nicht gestellt habe. Und dann haben sie uns eingeholt."

"Gilmore Girls" spielte in dem fiktionalen Ort Stars Hollow im US-Bundesstaat Connecticut. Die für ihre schnellen und witzigen Dialoge bekannte Serie lief von 2000 bis 2007 in den USA, später auch in Österreich. Melissa McCarthy hatte etwa als tollpatschige Köchin Sookie vor der Kamera gestanden - die beste Freundin der Hauptfigur Lorelai Gilmore.

Kommentare