Basketball-Star O'Neal glaubt, die Erde sei eine Scheibe: "Mein Flugzeug flog gerade"

Shaquille O'Neal erklärte seine Theorie anhand eines persönlichen Beispiels.

Der ehemalige Basketball-Superstar Shaquille O'Neal scheint nicht davon überzeugt, dass die Erde rund ist. Sein Flugzeug sei kürzlich eben "geradeaus" und nicht etwa in einer Kurve geflogen. "Es ist nur eine Theorie", meinte O'Neal bei einem Auftritt in der australischen "The Kyle & Jackie O Show". Bereits 2017 hatte er mit ähnlichen Aussagen für Aufsehen gesorgt. "Ich bin heute 20 Stunden geflogen, nicht ein einziges Mal sah das so aus", sagte er und zeigte eine diagonale Linie. Außerdem sei er während des Flugs weder "umgekippt" noch "auf dem Kopf gestanden", so O'Neal über seine Reise von den USA nach Australien.

 

Witzbold O'Neal

In einem früheren Interview hatte er seine seit Jahren kursierenden Mutmaßungen bereits relativiert. "Die Erde ist eine Scheibe", sagte er der Washington Post einmal. "Soll ich meine Theorie ausführen? Der erste Teil der Theorie ist, dass sie ein Witz ist, ihr Idioten." Wenn er etwas sage, sei er "in 80 Prozent der Fälle humorvoll", nur in "20 Prozent meine er es ernst". "Aber wenn ich etwas ernst meine, werdet ihr es wissen."

Als Basketballer hat Shaquille O'Neal alles gewonnen. Der 2,16 Meter große und in seiner besten Zeit 147 kg schwere Ex-Sportler wurde viermal NBA-Champion und 1996 Olympiasieger. Nebenbei hat er sich ständig weitergebildet. 2012 hat der jahrelange Star unter den Körben der amerikanischen Basketball-Liga zum Doktor der Pädagogik promoviert. Nach 19 Jahren und vier NBA-Titeln hatte er 2011 seine beeindruckende Karriere beendet.

Kommentare