Spaziergang? Nein, danke: 5 alternative Dating-Ideen im Lockdown

Corona-Dates im Frühling waren mit Spaziergängen und Ausflügen noch zu bewältigen, aber was machen Turtelnde im Winter?

Singles kennen es aus dem letzten Jahr: Dating während Lockdowns ist alles andere als leicht. Konnte man im Frühling noch auf Spaziergänge ausweichen, stellt uns der nasskalte Winter vor neue Herausforderungen. Für alle, die keine Lust auf Spaziergänge im Matsch haben, haben wir fünf romantische Alternativen.

1. Eislaufen

Na, wann wart ihr das letzte Mal am Eislaufplatz? Das ist bei vielen bestimmt schon ein Weilchen her, es lohnt sich aber auf alle Fälle, die alten Eislaufschuhe herauszuholen. Gemeinsam übers Eis zu gleiten ist für das erste Date zu empfehlen: Man sitzt sich nicht wie in einer Bar stundenlang gegenüber und ist dem Druck ausgeliefert, sich permanent unterhalten zu müssen. Außerdem haben Turtelnde gleich ein erstes Gesprächsthema: Die eigenen Erfahrungen am Eis.

Zum Glück haben in Wien trotz Lockdown einige Eislaufplätze offen. Hier könnt ihr euch also für ein paar romantische Stunden verabreden - unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen.

Geöffnete Eislaufplätze in Wien

Wiener Eislaufverein beim Heumarkt

Covid-Regeln: Maximal 375 Personen dürfen mit 2G-Nachweis gleichzeitig auf der Outdoor-Anlage eislaufen. Die Halle bleibt geschlossen. Mehr Infos.

Adresse: Lothringerstraße 22, 1030 Wien

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 09:00 - 20:00

Kunsteisbahn Engelmann

Covid-Regeln: Auf der Kunsteisbahn Engelmann können laut Verordnung insgesamt 180 gleichzeitig am Eis stehen. Mehr Infos

Adresse: Syringgasse 6-14, 1170 Wien

Öffnungszeiten: Montag:  09:00 - 18:00
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 09:00 - 21:30
Mittwoch, Samstag, Sonntag und Feiertag: 09:00 - 19:00

Ein Ausrutscher kann die Stimmung beim Date auflockern.

©Getty Images/svetikd/istockphoto

2. Süßes oder Punsch to go

Wer den klassischen Spaziergang ein bisschen aufpeppen will, dem empfehlen wir eine Route mit kulinarischem Endziel: Einen Punsch oder was zum Naschen zum Mitnehmen! Für alle, die vor dem ersten Treffen ein bisschen nervös sind, gibt es bei den meisten Punschständen auch ein Fläschen Rum zum Punsch dazu. Aber nur nicht zu viel davon, sonst wird es kein zweites Treffen geben!

3. Gemeinsame Spiele

Wenn ihr nicht mehr in der Anfangphase der Beziehung seid, wäre auch ein gemeinsamer Spieleabend ein heißer Tipp. Das kann entweder was Virtuelles sein - "Mario Kart" wäre ein altbekannter Klassiker - oder eine Brettspiel-Partie.

Zum Beispiel das Spiel "Seefahrt ins Ungewisse": Die Spieler befinden sich auf dem historischen Segelschiff Enigma, von dem es zu entfliehen gilt. Ganz nebenbei muss natürlich das eine oder andere Geheimnis gelüftet werden. Mehr Spiel-Ideen?

4. Dinner-Date

Diese Dating-Idee gibt es in zwei Varianten, je nachdem, wie lange ihr euch schon kennt: Ist die Liebelei noch recht frisch, verabredet euch doch zu einem Video-Call und kocht dasselbe Essen - gemeinsam, aber räumlich vorerst getrennt. Ähnlich wie beim Eislaufen geht euch auch beim Kochen der Gesprächsstoff nicht so schnell aus. "Fortgeschrittene" können natürlich auf die physische Trennung verzichten und gemeinsam - nebeneinander - den Kochlöffel schwingen!

Kochinspirationen findet ihr hier.

Beim Kochen bietet sich viel Gesprächsstoff an.

©Getty Images/pixelfit/istockphoto

5. Digitales Kunst-Event

Ein Date der anderen Art, das eine gewisse Kreativität bei allen Beteiligten voraussetzt: Ein digitales Kunst-Event. Bei interaktiven Livestreams könnt ihr selbst den Pinsel schwingen, während euch Experten im Stream zeigen, wie es geht. Schaut dafür doch mal bei ArtNight rein.

Für alle, die mit Malen nicht sonderlich viel anfangen können, gibt es natürlich zahlreiche Alternativen: Virtuelle Escape-Rooms oder Online-Drag-Queen-Shows. Nur weil das get-together virtuell passiert, heißt das ja noch lange nicht, dass man gemeinsam keinen Spaß haben kann!

Stephanie Angerer

Über Stephanie Angerer

Stephanie Angerer ist 23 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Tirol. Nach einer Zwischenstation in der Lokalredaktion bei der Kronenzeitung Salzburg übersiedelte sie nach Wien zur freizeit-Redaktion. Dort ist sie nun seit August für die Social Media Kanäle zuständig und schreibt Texte für die freizeit-Webseite.

Kommentare