In diesen Gasthäusern gibt es den besten Kaiserschmarrn

Nicht nur nach einem langen Skitag schmeckt dieser Wirtshausklassiker. Wir verraten, wo der Kaiserschmarrn in Österreich am flaumigsten auf den Teller kommt.

Für den aktuellen Gasthausguide der KURIER freizeit, freizeit.aufgetischt, wurden neben den besten Gasthäusern Österreichs auch jene Lokale ausgezeichnet, in denen Wirtshausklassiker am besten schmecken. Wo das Wiener Schnitzel mit der besten Panier auf den Teller kommt (hier zum Nachlesen), die Käsespätzle am g’schmackigsten schmecken (zum Artikel geht's hier) und das Backhendl am knusprigsten serviert wir (nachzulesen hier) haben wir euch bereits verraten. Heute – passend zum österreichweiten Schneefall – zeigen wir euch, wo ein echter Hüttenklassiker am flaumigsten schmeckt. In diesen Gasthäusern schmeckt der Kaiserschmarrn am besten:

Platz 5: Gasthaus Pöschl in Wien

Gasthaus Pöschl in Wien

©Kurier/Franz Gruber

Platz 5 geht an das Gasthaus Pöschl in Wien. Der Schauspieler Hanno Pöschl war jahrelang Besitzer dieses Innenstadt-Lokals, deshalb auch der Name. Gestaltet wurde es vom Star-Architekt Hermann Czech, Pöschl hat sich inzwischen zurückgezogen, der Name „Gasthaus Pöschl“ blieb jedoch erhalten. Gleich geblieben ist auch die Qualität der Küche. Der Kaiserschmarrn ist flaumig und wird mit Marillenröster serviert.

1010 Wien, Weihburggasse 17

gasthauspoeschl.com

Platz 4: Stadtwirt in Wien

Auch Platz 4 geht an ein Gasthaus in Österreichs Hauptstadt: In grauen Urzeiten befand sich hier ein hoch gelobtes Gourmetrestaurant mit elaborierter Küche. Vor mehr als 20 Jahren machte Martin Lang daraus den „Stadtwirt“, ein weitläufiges und bodenständiges Wirtshaus mit einer oberösterreichisch-burgenländisch inspirierten Küche und einer beachtlich gut sortierten Weinkarte. Auch hier wird zum Kaiserschmarrn traditionell Zwetschkenröster gereicht.

1030 Wien, Untere Viaduktgasse 45

stadtwirt.at

Platz 3: Steirerstöckl in Wien

Ein Gasthaus in Grünlage und doch in der Stadt. Aus einer ehemaligen Jausenstation hat die Familie Goach – sie führt auch den „Jagawirt“ in der Weststeiermark – ein gastronomisches Juwel gezaubert. In der grünen Idylle steht der Kaiserschmarrn zwar nicht auf der Speisekarte, wird von der Küchencrew aber trotzdem schön flaumig und klassisch mit Zwetschgenröster zubereitet und serviert.

1180 Wien, Pötzleinsdorfer Straße 127

steirerstoeckl.at

Platz 2: Rote Wand in Vorarlberg

Rote Wand in Vorarlberg

©rote wandb schualhus

Einer der besten kulinarischen Hotspots in der Alpenregion schaffte es im Ranking auf Platz 2. Kein Wunder, da seit Oktober dieses Jahres einer der besten österreichischen Köche, Julian Stieger hier aufkocht (freizeit.at berichtete). In der Roten Wand in Vorarlberg wird der Schmarrn als Buttermilchschmarrn mit klassischem Zwetschkenröster serviert. Die Buttermilch gibt ihm eine leicht säuerliche Note, die den Schmarrn weniger mächtig erscheinen lässt.

6764 Lech, Zug 5

rotewand.com

Platz 1: Landhaus Bacher in NÖ

Landhaus Bacher in Niederösterreich

©Jörg Lehmann/Landhaus Bacher/Jörg Lehmann

Die freizeit-Community hat entschieden, in der Wachau gibt es den besten Schmarrn Österreichs. Im traditionsreichen Landhaus Bacher kommt der Schmarrn jedoch in einer abgewandelten Variante auf den Teller, nämlich als Sauerrahmschmarrn. Durch den Sauerrahm wird das Traditionsgericht leichter und noch flaumiger – unbedingt ausprobieren!

3512 Mautern, Südtirolerplatz 2

landhaus-bacher.at

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.

Kommentare