Die besten fünf TV-Serien für einen Sonntag zuhause

Juhu, das Wetter ist richtig schiach - und man kann ohne schlechtes Gewissen den ganzen Tag fernsehen. Diese Serien sollte man endlich (wieder) schauen.

Normalerweise muss man ja immer den topaktuellen neuen Serien hinterherhecheln, sich schlau machen, was gerade so richtig angesagt ist und so. Ganz schön anstrengend. Aber ein Lockdown-Sonntag inklusive Sauwetter bringt den Serienjunkie in die glückliche Situation, ganz ruhig durchschnaufen zu können - und zu TV-Shows zu greifen, die er bisher immer NICHT schauen konnte. Weil irgendetwas anderes lauter, greller, bunter und mit mehr Getöse im Fernsehen lief. Man kann natürlich auch den einen oder anderen Klassiker aus der Mottenkiste holen, sich mit ein paar Snacks oder Pizza auf die Couch kuscheln und ein bissl der Gegenwart entfliehen ...

Hier sind die Top-Five unserer Binge-Watch-Favoriten von Serien, die ausgelaufen sind. Und ein paar "ehrenvolle Erwähnungen".

5. "Mozart In The Jungle" (2014-2018), Amazon, 4 Staffeln
Romantisch, witzig UND musikalisch. Die Geschichte des extrovertierten Star-Dirigenten Rodrigo De Souza (Gael Garcia Bernal) und der Oboistin "Haileeey" Rutledge (Lola Kirke) punktet auf ganzer Linie. Vor allem wenn man New York, klassische Musik und Romantik mag. Kommen sie zusammen, kommen sie nicht zusammen...

4. "Twin Peaks" (1990-1991, 2017), Sky, 3 Staffeln
Die Serie, die das Fernsehen verändert hat, MUSS man einfach einmal gesehen haben. Oder Auch öfter. Schon allein wegen Special Agent Dale Cooper (Kyle Machlachlan). Und wer tötete Laura Palmer nochmal? Grandios auch die dritte Staffel, mit der Regisseur David Lynch noch einmal die Grenzen des Mainstream-TVs sprengte.

3. "Emergency Room" (1994-2009), Amazon, 15 Staffeln
Lange vor Grey's Anatomy und allen anderen Doktorspiele-Serien war "ER". Bei derart vielen Staffeln geht sich wahrscheinlich (hoffentlich) auch im gesamten Lockdown nicht alles aus, aber man kann sich ja mal auf die ersten fünf Staffeln mit George Clooney und der fantastischen Julianna Magulies konzentrieren.

2. "The Wire" (2002-2008), HBO + Apple TV, 5 Staffeln
Für viele Kritiker die beste Serie aller Zeiten. In Europa aber trotzdem ein wenig unter dem Radar. Wann also, wenn nicht jetzt? Die Darstellung der Polizeiarbeit gilt als die beste, die es im Film bisher zu sehen gibt - und auch die Gangster können was. Wir sagen hier nur: Idris Elba!

1. "Mad Men" (2007-2015) Amazon, 7 Staffeln
Die perfekte Zeitreise ins Amerika der 1960er, große und kleine Dramen inklusive. Stylish und cool, aber auch voll unglaublicher Zwänge - vor allem für die Frauen. Und genau diese zwischenmenschlichen Komponenten - Männerbünde im Büro, die Hierarchien innerhalb der Familie - sind so perfekt gemacht, dass es beinahe weh tut. Außerdem ist Schauspieler Jon Hamm der lässigste Male-Lead seit Cary Grant.

Ehrenvoll auf "den Plätzen"

The Affair (2014-2015) Amazon, 5 Staffeln, mit Ruth Wilson und Dominic West
Homeland (2011-2020) Amazon + Sky/HBO, 8 Staffeln, mit Claire Danes und Mandy Patinkin
Big Little Lies (2017-2019) Amazon + Sky, 2 Staffeln, mit Nicole Kidman und Reese Witherspoon
Und: Orange Is The New Black (2013-2019), Netflix; Seinfeld (1989-1998), Netflix; Monty Python's Flying Circus (1969-1974), Netflix; Wunderbare Jahre (1988-1993), Hulu

Andreas Bovelino

Über Andreas Bovelino

Ex-Musiker, spielte in der Steinzeit des Radios das erste Unplugged-Set im FM4-Studio. Der Szene noch immer sehr verbunden. Versucht musikalisches Schubladendenken zu vermeiden, ist an Klassik ebenso interessiert wie an Dance, Hip-Hop, Rock oder Pop. Sonst: Texte aller Art, von philosophischen Farbbetrachtungen bis zu Sozialreportagen aus dem Vorstadt-Beisl. Hat nun, ach! Philosophie, Juristerei und Theaterwissenschaft und leider auch Anglistik durchaus studiert. Dazu noch Vorgeschichte und Hethitologie, ist also immer auf der Suche einer archäologischen Sensation. Unter anderem.

Kommentare