Schottnocken wie in Salzburg: Wie du Nockerl mit Käse kochst

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Lilli kocht: Dieses Mal ein kinderleichtes Rezept mit ganz wenigen Zutaten. Für alle ab 11 Jahren.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 30 min

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Portionen

4

glattes Mehl

Milch

Eier

Schotten (Käse)

Zwiebel

Butter

Salz

Lilli beim Kochen
©Heiskel Birgitta

Und so geht's:

1/ Verrühre Mehl, Milch, Eier und eine Prise Salz zu einem zähen Teig. Lasse ihn 10 Minuten stehen.

2/ Bringe in einem großen Topf Wasser zum Kochen, salze es. Schäle die Zwiebel, schneide sie in Streifen.

3/ Zerlasse die Butter, brate die Zwiebel darin bei sanfter Hitze, bis sie weich ist. Gib den Käse (gerieben oder zerbröselt) dazu.

4/ Stich kleine Nocken vom Teig ab und lasse sie ins Wasser plumpsen. Wenn sie an der Oberfläche schwimmen, schöpfe sie raus, lass sie gut abtropfen, schwenke sie unter die Zwiebelmischung.

Schotten - was ist das?

 Im Pinzgau, das ist ein Teil Salzburgs, wird ein traditioneller Käse hergestellt, den man als Schotten bezeichnet. Er ist geräuchert und bröselig. Stattdessen kannst du Bröseltopfen verwenden.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.