Lilli kocht vegan: Reispapier-Rollen

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Kochen mit Kindern: Asiatische Aromen in sommerlich leichter und fruchtiger Kombination.

Überblick

Zubereitungszeit

15min

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Portionen

2

Rice Vermicelli

harte Mango (alternativ: ein Ganny Smith Apfel)

Salatherzen

Radieschen

roter Paprika

Reisteigblätter (16cm im Quadrat)

Eine Hand voll geröstete, gesalzene Erdnüsse

Kinderleicht gemacht 

1 / Bringe ca. ½ l Wasser zum Kochen. Übergieße die Reisnudeln damit, lasse sie ein paar Minuten quellen. Gieße sie ab.

2 / Schäle die Mango, schneide das Fruchtfleisch in dünne Streifen. Wasche den Salat, schneide ihn grob. Hacke die Erdnüsse. Putze Paprika und Radieschen, schneide sie in feine Streifen.

3 / Tauche ein Reisteigblatt in kaltes Wasser, lege es auf eine saubere Oberfläche. Sobald es weich ist (nach 1-2 Minuten), ein wenig von Salat, Nudeln, Mango, Paprika und Erdnüssen im unteren Drittel übereinander häufeln, Ränder einschlagen, zu einer festen Rolle formen.

4 / Nach und nach Reispapier einweichen, füllen, rollen und auf einen Teller legen. Mit einem Dip servieren.

©Birgitta Heiskel

Welcher Dip passt dazu?

Für den Dip verrühre zum Beispiel 2-3 EL Sojasauce, 1 klein gehackte Jungzwiebel, 1 klein gehackte Knoblauchzehe, 1 cm fein gehackten Ingwer, 1 TL geröstetes Sesamöl, 1 EL Limettensaft, 1 TL Ahornsirup und etwas gehackte Chili. Du kannst die Zutaten aber auch anders mischen und experimentieren. Das gilt übrigens auch für die Füllung der Reispapierrollen.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.