Lili kocht

So einfach kochst du tolle Portobellopilze mit Paradeisern

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Lilli kocht. Diesmal ein Rezept für ausgezeichnete Schwammerl. Für Kinder ab neun Jahren.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 30 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Portionen

4

Portobellopilze

Feta

Fleischparadeiser

Bärlauchpesto (oder 1 Knoblauchzehe)

Petersilie

Thymian

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Du brauchst

ofenfeste Form 

©Heiskel Birgitta

Und so geht's

1 / Brich die Stiele aus den Pilzen und gib sie zum Kompost. Streiche die Kappen mit Öl ein, lege sie in eine ofenfeste Form. Schalte den Ofen auf 200 °C.

2 / Wasche die Paradeiser, halbiere sie. Schneide die Stielansätze raus, würfle das Fruchtfleisch sehr fein.

3 / Zerdrücke den Feta mit einer Gabel, vermische ihn mit den Paradeiserwürfeln. Würze mit Pfeffer und Pesto (oder gehacktem Knoblauch). Hacke die Kräuter, gib sie dazu.

4 / Fülle die Masse in die Pilzköpfe, backe sie ca. 15 Minuten mit Heißluft im Ofen. Nimm sie vorsichtig raus (Ofenhandschuhe!), iss sie heiß.

Was sind Portobellopilze? 

Portobellopilze sehen aus wie Champignons mit braunen Kappen, sind aber deutlich größer. Du kannst sie füllen und im Ofen braten. Sie eignen sich aber auch gut zum Grillen und passen dann statt des Patties in einen Burger.  

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.