Liebe Freizeit-Freunde!

Dass wir in Österreich eine Kaffeenation sind, wollen wir immer schon gewusst haben. Auch wenn man das bei so manchen Gschloder, das einem im Wiener Kaffeehaus so vorgesetzt wird, nicht glauben mag.

Aber jetzt ist es amtlich! Immerhin hat sich Felix Teiretzbacher als erster Österreicher in Mailand den Weltmeistertitel im Kaffeerösten geholt. Wie sich der junge Mann aus St. Pölten darauf vorbereitet hat, lest ihr hier.

Auf einen Kaffee gehen - und sei er auch nicht so gut wie jener aus Teiretzbachers Kaffeerösterei - eignet sich hervorragend für ein Date. Aber so ein Treffen birgt Gefahren, die Person der Begierde auch zu vergraulen, etwa weil man sich zu sehr verstellt. Wir verraten euch, warum man das nicht machen sollte. Außerdem: Welche Rolle Geschlechterstereotype beim Daten haben und wie man sich daraus befreit, endlose Spielchen zu spielen. Hier findet ihr die ganze Story.

Ob mit oder ohne Begleitung, viele Menschen wollen im Sommer fort, am besten ans Meer. Aber leider herrscht über den Wolken und in den Flughäfen gerade ein ziemliches Chaos. Gerade geht eine Geschichte von einem Flieger viral, in dem es für einige Passagiere nur Stehplätze gibt.

Apropos kurios. Wisst ihr, was "Herringbone Highlights" - zu Deutsch Fischgräten-Highlights - sind? Nicht so tragisch, damit seid ihr in guter Gesellschaft. Schauspielerin Sarah Jessica Parker wusste es auch nicht. Dabei soll sie diesen Trend geprägt haben, graues Haar elegant in Szene zu setzen. Für sie ist das auch keine besondere Sache. "Hört auf zu sagen, dass mich graues Haar mutig macht", ärgert sie sich. Zu Recht! Mehr dazu lest ihr in dieser Geschichte.

Einen entspannten Tag und viel Spaß mit unseren Geschichten,

Euer

Daniel Voglhuber

Über Daniel Voglhuber

Redakteur bei der KURIER Freizeit. Er werkt dort seit Dezember 2020 und darf sich den schönen Dingen im Leben widmen. Zuvor war er fast zehn Jahre in der KURIER-Chronik. Er begann 2011 als Oberösterreich-Mitarbeiter in Linz, später produzierte er lange unterschiedliche Regionalausgaben. Zuletzt war er stellvertretender Chronik-Ressortleiter.

Kommentare