breakfast table

Brunchen zu Neujahr in Wien: Diese Top-Lokale haben geöffnet

Marlene Auer

von Marlene Auer

Vom Luxus-Katerfrühstück bis hin zum Neujahrskonzert auf der Leinwand: So startet das Jahr kulinarisch erstklassig.

Noch keine Idee für den ersten Tag des neuen Jahres? Diese Restaurants bieten kulinarisch einen guten Start in 2022, teils auch mit besonderem Programm. Eine Auswahl von neun Wiener Top-Lokalen, manche sind noch ziemlich neu (und zu empfehlen) und damit ohnehin eine Entdeckung wert. Rechtzeitig reservieren!

Chez Bernard, 1060
Es solle ein Lokal für die Wiener sein, nicht nur für Touristen. Bernd Schlacher hat mit seinem neuesten Gastro-Projekt gezeigt, dass er es kann und in seinem Boutiquehotel an der Mariahilfer Straße ein Restaurant eröffnet, das sich wie eine besondere Mischung aus Wien und Paris anfühlt. In Windeseile hat sich das herrliche Frühstück etabliert, das neben verschiedenen Crêpes etwa auch süßen Porridge und hausgebeizten Lachs bietet. Dazu ein Crémant und das Jahr fängt gut an. Geöffnet am 1. 1. 2022 ab 8 Uhr.
Mariahilfer Straße 71 A/Schadekgasse 20, 1060 Wien, hier gehts zur Website

Neni am Prater, 1020
Der Hype war zu Beginn groß, und er hält noch an. Zu Recht. Solide und überschaubare Karte mit vielen ungewöhnlichen Kreationen wie etwa "Grünes Shakshuka" aus Spinat, Schafskäse, Ei und Pita Brot. Oder Forellenritelle mit Kohlrabi, Radieschen, Sellerie. Tipp: der Avocado-Toast mit hausgemachtem Sauerteigbrot. 
Geöffnet am 1. 1. 2022 ab 8 Uhr (bis 16 Uhr).
Perspektivstraße 8, 1020 Wien, Website

Hermesvilla, 1130
Der Lainzer Tiergarten ist an sich ja schon ein schönes Ausflugsziel am Neujahrstag. Ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft lassen sich hier in den großen Wäldern wunderbar genießen. In der Hermesvilla gibt es dann Stärkung etwa mit den inzwischen sehr beliebten Flammkuchen (zum Beispiel mit Spinat und Blauschimmelkäse oder Wurzelspeck und Zwiebel) oder mit belegten (riesigen) Broten etwa mit Wildschweinverhackertem. 
Geöffnet am 1. 1. 2022 ab 12 Uhr
Lainzer Tiergarten, 1130, Website

Bootshaus, 1220
Das Landtmann-Lokal am Wasser ist nicht nur im Sommer einen Besuch wert. Zugegeben, die Terrasse direkt am Ufer ist ein traumhafter Platz, aber auch indoor ist das Lokal ein Hingucker - im Seemanns-Stil eingerichtet mit vielen Schiffs-Elementen und gemütlichen Möbeln. Das Frühstück fällt eher klassisch aus, wer es internationaler will, kann das English Breakfast wählen. Empfehlung: das Omelette aus dem Rohr, die Frittata Classico.
Geöffnet am 1. 1. 2022 ab 11 Uhr
An der unteren Alten Donau 61, 1220 Wien, zur Website

Le Loft, 1020
Lust auf Brunch mit Aussicht? Mit Blick über die Dächer der Stadt lässt es sich besonders gut ins neue Jahr starten. Noch dazu gibt es einen besonderen Rehab-Brunch mit Speisen und Drinks wie Bloody Mary oder Champagner. Dazu gibts Beats vom DJ für Schwung. 
Geöffnet am 1. 1. 2022 ab 13 Uhr
Praterstraße 1, 1020 Wien, zur Website

Vienna Mariott Hotel, 1010 
Im goldenen Saal wird auf der Großbildleinwand das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker übertragen, dazu gibt es ausgedehnten Brunch mit allem Drum und Dran.
Geöffnet am 1. 1. 2022 ab 11 Uhr
Parkring 12A, 1010 Wien, zur Website

The Bank, 1010
Erholung nach der Silvesternacht in besonders edlem Ambiente gefällig? Es gibt große Auswahl beim Neujahrsbrunch mit Lachs, Käse, Gebäck, Eggs Benedict, hausgemachten Pancakes, frischen Säften. Früher war hier der Tresorraum einer Bank, das Interieur erinnert an der ein oder anderen Stelle noch daran. 
Geöffnet am 1. 1. 2022 ab 8 Uhr (bis 12 Uhr) 
Bognergasse 4, 1010 Wien, zur Website

Le Bol, 1010
Herrliches französisches Frühstück mit Croissants, Omelettes, French Donuts, Baguette, Oeuf aved salade (Eier mit Brotstangerln und Avocado-Paradeiser-Salat) und vielem mehr. Eine Schwierigkeit ist die Reservierung, die wird nämlich nicht telefonisch sondern nur vor Ort angenommen. Oder einfach vorbeigehen und probieren, einen Platz zu ergattern.
Geöffnet am 1.1.2022 ab 9 Uhr
Neuer Markt 14, 1010 Wien, zur Website

Zweitbester, 1040
Der bescheidene Name des Lokals kann einen in die Irre führen. Was hier auf den Tisch kommt, ist nicht nur gut sondern top. Brunch mit frischen Zutaten für den kleinen wie auch großen Hunger, es gibt Snacks wie die Frühstückspita mit Eierspeise oder das klassische Frühstück mit Schinken, Käse aus dem Bregenzer Wald, hausgemachter Marmelade und vielem mehr. Vielfältig und für jeden Geschmack etwas dabei.
Geöffnet am 1.1.2022 ab 11 (bis 16 Uhr) 
Heumühlgasse 2, 1040 Wien, zur Website

 

Marlene Auer

Über Marlene Auer

Chefredakteurin KURIER-freizeit. War zuvor Chefredakteurin bei Falstaff und Horizont Österreich, werkte auch als Journalistin im Bereich Chronik und Innenpolitik bei Tages- und Wochenzeitungen. Studierte Qualitätsjournalismus. Liebt Medien, Nachrichten und die schönen Dinge des Lebens.

Kommentare